Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.07.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Der menschliche Körper, den Gott erschaffen hat, ist ein Wunder seiner Weisheit. Selbst die gelehrtesten Anatomie Professoren staunen über das Werk Gottes!

Der das Ohr gepflanzt hat, sollte der nicht hören? Der das Auge gemacht hat, sollte der nicht sehen?

Psalm 94,9

Der das Ohr gepflanzt hat, sollte der nicht hören?
Ja, er hört die Herzen wie sie sich empören.
Der das Auge machte, sollte er nicht sehen?
Wo doch ohne ihn nichts kann geschehen.

Frage: Warum erdreisten sich die Menschen, Gott und oft auch die Gläubigen zu kritisieren?

Vorschlag: In der unsichtbaren Welt herrschen Mächtige, Gewalten, Dämonen, die vom Teufel, dem Durcheinaderbringer und Verkläger angetrieben werden. Die Menschen, die immerfort nur klagen und andere beleidigen, stellen sich in den Dienst der Finsternis. Gott sagt in seinem Wort: Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt, dass ihr wisst, wie ihr einem jeden antworten sollt (Kolosser 4,6). Und Gott gegenüber sollen wir in Ehrfurcht treten. Auch wenn wir bestimmte Führungen Gottes nicht gleich verstehen, so ist er dennoch voll Weisheit, Liebe und Erbarmen. Lasst uns ihn rühmen! Wenn uns der Satan zu verunglimpfenden Äußerungen andern Menschen gegenüber verleiten will, wenn wir in Prüfungszeiten plötzlich Gott belehren wollen, dann müssen wir uns sofort mir Worten der Bibel wehren. Es steht geschrieben: Alle Welt fürchte den Herrn! Oder: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Komplettansicht '

- Nahum -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


Nahum 1,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer auf Gott baut, der wird beschirmt. Der Schutz Gottes ist unvergleichlich.

Der Herr ist gütig und eine Feste zur Zeit der Not und kennt die, die auf ihn trauen.

Nahum 1,7

Gott kennt die Namen seiner Kinder,
er weiß genau, wo jedes wohnt.
Wer ihm vertraut, ist Überwinder,
vor Sünd` und Feind wird er verschont.

Frage: Sind Sie gut abgesichert?

Tipp: Welch ein unerhörter Zuspruch! Gott kennt alle die, die sich auf ihn stützen. Viele, die mit Gott noch nicht im Reinen sind, haben einen zürnenden Gott über sich. Wer sein Leben aber dem Herrn Jesus Christus übereignet hat, der erfährt, dass Gott ein gütiger Gott ist und weiß sich von seinem himmlischen Vater beschützt.


Nahum 1,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wenn wir  ernstlich zu Gott beten, dann wird er uns antworten oder handeln. Sein Wesen ist es ja,  zu retten,  zu helfen, zu trösten und zu vergeben.

Der Herr ist gütig und eine Feste zur Zeit der Not und kennt die, die auf ihn trauen.

Nahum 1,7

Gibt`s schwere Nöte, tiefe Sorgen,
wenn wir nicht wissen: Was kommt morgen?
Wenn wir dann unsern Weg zu Gott hin lenken,
wird er die Sorgen tief ins Meer versenken.

Frage: Der Prophet Nahum spricht von Gott wie von einer sicheren Festung. Haben Sie sich auch schon in dieser sicheren Festung geborgen? Wie macht man das?

Tipp: Mir gefällt dieses Bild. Gott ist eine feste Burg. Der Gerechte läuft dorthin und wird beschirmt. Laufen, ja rennen wir doch zu Gott! Beten wir zu ihm! Manchmal sind es Notschreie, Verzweiflungsschreie, und - o Wunder: Gott hört, wenn wir rufen. Gott ist uns nahe!


Nahum 1,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist unsre Zuflucht, auch gerade  heutzutage in diesen politisch so  aufgewühlten Tagen.

Der Herr ist gütig und eine Feste zur Zeit der Not und kennt die, die auf ihn trauen.

Nahum 1,7

All mein Sorgen, all mein Grämen,
all mein Leid und meine Not -
alles willst du auf dich nehmen.
Dank sei dir dafür, mein Gott.

Frage: Können Sie sich unbeschwert in Gottes Hand fallen lassen?

Tipp: Lesen Sie oft in der Bibel! Lesen Sie viel in den Büchern Mose, in den Geschichtsbüchern, Samuel, Könige und Chroniken, sowie auch in den Psalmen und Propheten! Hier wird Gott gepriesen für seine Herrlichkeit und Macht, für sein Durchtragen in der Not, für sein Erbarmen und seine unendliche Geduld mit den Menschen. Dann lesen Sie oft in den Evangelien, in den Apostelbriefen, wo wir die Frohe Botschaft von unserem Erlöser Jesus Christus finden! Sie werden überwältigt sein von der Liebe Gottes und Jesu Christi. In deren Hände können wir uns unbesorgt fallen lassen.



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem