Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 10.08.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus will uns vom Baum des Lebens zu Essen geben!

Dem Engel der Gemeinde von Ephesus schreibe: ... Aber ich habe gegen dich, dass du deine erste Liebe verlassen hast ... Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, der in der Mitte des Paradieses Gottes ist.

Offenbarung 2,1-7

Vom Lebensbaum will uns Jesus speisen
doch tut er auch klar darauf verweisen:
Wir müssen ein Überwinderleben führen –
erst dann kann er uns mit ew‘gem Leben küren!

Frage: Freuen Sie sich auch auf das Paradies, welches den Menschen durch Sünde verloren ging, aber nun wieder, dank Jesu Opfertod, durch ein Überwinderleben offensteht?

Tipp: Wie schon im gestrigen Tagesleitzettel erwähnt, ermahnt uns Jesus ganz genau auf seine endzeitlichen Sendschreiben zu hören! In allen 7 weist er im Schlussteil auf das „Überwinden“ hin – also dem aktiven Widerstehen von Versuchungen usw. Wenn auch die eindringliche Ermahnung zum Überwinden überall gleich ist, so sind doch die damit verknüpften heilsgeschichtlichen Verheißungen unterschiedlich, welche wir in dieser Reihe betrachten wollen. In diesem 1ten Sendschreiben an Ephesus geht es um Jesu Einforderung der „ersten Liebe“ mit dem Lohn eines „ewigen Lebens im Paradies“. Jesus hat uns zur tiefen (Liebes-)Gemeinschaft mit ihm geschaffen, was auch durch die Namensbedeutung von „Ephesus“ zum Ausdruck kommt: „Liebe, Begehren, Verlangen“. Wie in Matth. 25 werden aber nicht alle Frommen bei seinem Kommen Gnade finden! Lasst uns also ein Überwinderleben führen – und uns darauf freuen, für immer im Paradies mit Jesus vereint zu sein!

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Nachfolge und Glaubensleben '

- 2. Könige -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


2. Könige 2,10-11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir werden auch wie Elia einst entrückt werden!

Er (Elia) sprach: Du hast etwas Schweres erbeten: Wirst du mich sehen, wenn ich von dir hinweggenommen werde, so wird es dir zuteilwerden, wenn aber nicht, so wird es nicht geschehen! Und es geschah, während sie noch miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Pferden und trennte beide voneinander. Und Elia fuhr im Sturmwind auf zum Himmel.

2. Könige 2,10-11

Elia wusste: Heut wird die Entrückung geschehen,
dann darf er zu Gott in die Ewigkeit eingehen.
Alles kündigt Gott an – so hat Gott es versprochen (Amos 3,7).
Nein: Gott hat Seine Zusagen noch nie gebrochen!

Frage: Erkenne ich die Botschaft welche mit der Entrückung von Elia verbunden ist?

Tipp: Elia spielt eine mehrfache endzeitliche Rolle. So kam er als Wegbereiter Jesus damals wieder, jedoch wurde er von den „Frommen“ nicht anerkannt (Matth. 17,10-12). Auch heute anerkennen viele „Fromme“ nicht die Zeichen, welche vor Jesu 2tem Kommen erscheinen sollen. Das Phänomen des Unglaubens, welches Jesus auch wiederum ankündigte (Lukas 18,8) ist also nicht neu! Alles erfüllt sich vor unseren Augen! Der heutige Bibelvers zeigt aber noch: So wie die Entrückung der Brautgemeinde Jesu durch Zeichen angekündigt wird, wurde auch die Entrückung von Elia angekündigt. Er, Elias und die Prophetenjünger wussten um den Tag: „Weißt du auch, dass der HERR HEUTE deinen Herrn von dir hinwegnehmen wird?“ (2. Könige 2,3). Auch wenn uns der exakte Entrückungstag nicht bekannt ist, so deutet doch alles auf eine Erfüllung in unmittelbarer Kürze hin. Lasst uns daher bereit sein!


2. Könige 5,10-12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wasser reinigt

Da sandte Elisa einen Boten zu ihm und ließ ihm sagen: Geh hin und wasche dich sieben Mal im Jordan, so wird dir dein Fleisch wiederhergestellt, und du wirst rein werden! Da wurde Naeman zornig, ging weg und sprach: Siehe, ich dachte, er wird sicher zu mir herauskommen und hinzutreten und den Namen des HERRN, seines Gottes, anrufen, und mit seiner Hand über die Stelle fahren und so den Aussätzigen befreien! Sind nicht die Flüsse Abana und Parpar in Damaskus besser als alle Wasser in Israel? Kann ich mich nicht darin waschen und rein werden? Und er wandte sich ab und ging zornig davon.

2. Könige 5,10-12

Gottes Wirken ist oft anders als wir denken,
doch lasst IHN immer unser Leben lenken,
denn nur ER weiß, was wirklich gut für uns ist:
„DU bist der HERR – ich beug mich, Jesus Christ!“

Frage: Haben Sie auch ihre eigenen Vorstellungen wie Gott ist und wie er zu wirken hat?

Tipp: Menschen neigen dazu sich ihre eigenen Vorstellungen zu machen, wie Gott sein und wirken muss. Dies geht teilweise soweit, dass Gott (entgegen der Bibel) einseitig nur als ein Gott der Liebe angesehen wird, welcher nie strafen kann (dabei weiß jeder, dass auch gerade liebende Eltern ihre Kinder in rechter Weise strafen müssen um sie in die rechten Bahnen zu leiten). Aber auch darüber wie die Entrückung ablaufen wird und zukünftige Ereignisse aussehen machen wir uns all zu schnell ein festes Bild. Naeman hatte auch seine Vorstellung über göttliche Heilungen: Rituelles Tamtam – aber keine Waschung im trüben Wasser eines Flusses (ein Hinweis auf Buße und Reinwaschung von Sünde sowie Taufe und Wiedergeburt). Lassen Sie Gott wirken wie, wann und wo ER will und beugen Sie sich unter Gottes Wegführungen! Es wird Ihnen zum Segen sein!


2. Könige 5,10-12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Glauben wir wirklich Gottes Wort - und handeln entsprechend?

Da sandte Elisa einen Boten zu ihm und ließ ihm sagen: Geh hin und wasche dich siebenmal im Jordan, so wird dir dein Fleisch wieder heil und du wirst rein werden. Da wurde Naeman zornig und zog weg und sprach: Ich meinte, er selbst sollte zu mir herauskommen und hertreten und den Namen des HERRN, seines Gottes, anrufen und seine Hand über der Stelle bewegen und mich so von dem Aussatz befreien. Sind nicht die Flüsse von Damaskus, Abana und Parpar, besser als alle Wasser in Israel, sodass ich mich in ihnen waschen und rein werden könnte? Und er wandte sich und zog weg im Zorn.

2. Könige 5,10-12

Lasst uns nicht auf eigne Bedenken schauen
sondern Gottes Wort ganz und gar vertrauen,
stets in Treue in Gottes Wegen wandeln
und auf Gottes Wort hin im Glauben handeln.
Wenn wir immer gehorsam danach streben
werden wir auch Gottes Segen erleben!

Frage: Sind wir auch wie Naeman und erwarten, dass Gott so wirken muss wie wir es meinen?

Tipp: Hier sehen wir den Unterschied zwischen Religiosität und wahrem Glauben: Naeman wollte von Gott geheilt werden, aber hatte seine klaren Vorstellungen vom Ablauf. Haben wir auch ähnliche, eigene Vorstellungen, wie Gott wirken muss? Müssen es zudem „Rituale“ und gewisse Abläufe sein? Bei Naeman kamen noch „wissenschaftliche“ Überlegungen dazu: Die Wasserqualität. Haben wir wirklich begriffen, dass Gott allmächtig ist und einfach nur unseren Glauben sehen will und Gott dies daher mitunter an irgendeiner x-beliebigen Sache festmacht? Lasst uns Sprüche 3,5 beherzigen und uns nicht auf unseren Verstand verlassen, sondern einfach im Glauben Gottes Anweisungen Folge leisten – und IHN alles Weitere machen lassen!


2. Könige 18,21

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Rohrstab ist keine wahre Stütze

Siehe, verlässt du dich auf diesen zerbrochenen Rohrstab, auf Ägypten, der jedem, der sich darauf stützt, in die Hand dringen und sie durchbohren wird? So ist der Pharao, der König von Ägypten, für alle, die sich auf ihn verlassen.

2. Könige 18,21

Worauf stützt sich denn unser Glaube,
hält er auch wirklich im Ernstfall stand?
Sind es Menschen die, gleich einem Rohrstab,
brechen und durchbohren unsere Hand?

Frage: Setzen wir unser Vertrauen auf den Felsen Jesus Christus – oder auf wetterwendische Menschen?



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis
Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)