Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 10.08.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus will uns vom Baum des Lebens zu Essen geben!

Dem Engel der Gemeinde von Ephesus schreibe: ... Aber ich habe gegen dich, dass du deine erste Liebe verlassen hast ... Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, der in der Mitte des Paradieses Gottes ist.

Offenbarung 2,1-7

Vom Lebensbaum will uns Jesus speisen
doch tut er auch klar darauf verweisen:
Wir müssen ein Überwinderleben führen –
erst dann kann er uns mit ew‘gem Leben küren!

Frage: Freuen Sie sich auch auf das Paradies, welches den Menschen durch Sünde verloren ging, aber nun wieder, dank Jesu Opfertod, durch ein Überwinderleben offensteht?

Tipp: Wie schon im gestrigen Tagesleitzettel erwähnt, ermahnt uns Jesus ganz genau auf seine endzeitlichen Sendschreiben zu hören! In allen 7 weist er im Schlussteil auf das „Überwinden“ hin – also dem aktiven Widerstehen von Versuchungen usw. Wenn auch die eindringliche Ermahnung zum Überwinden überall gleich ist, so sind doch die damit verknüpften heilsgeschichtlichen Verheißungen unterschiedlich, welche wir in dieser Reihe betrachten wollen. In diesem 1ten Sendschreiben an Ephesus geht es um Jesu Einforderung der „ersten Liebe“ mit dem Lohn eines „ewigen Lebens im Paradies“. Jesus hat uns zur tiefen (Liebes-)Gemeinschaft mit ihm geschaffen, was auch durch die Namensbedeutung von „Ephesus“ zum Ausdruck kommt: „Liebe, Begehren, Verlangen“. Wie in Matth. 25 werden aber nicht alle Frommen bei seinem Kommen Gnade finden! Lasst uns also ein Überwinderleben führen – und uns darauf freuen, für immer im Paradies mit Jesus vereint zu sein!

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Nachfolge und Glaubensleben '

- Hebräer -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


Hebräer 4,12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottes Wort ist wie ein zweischneidiges Schwert

Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein, und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.

Hebräer 4,12

Wort Gottes, komm und schneide
als Schwert die Sünden ab,
die Seele vom Geist scheide,
bewege Deinen Richterstab.

Frage: Gefällt es mir, wenn das Wort Gottes lebendig, wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert an mir wirkt und mich durchdringt?

Tipp: Das Wort des HERRN lässt sich nicht biegen nach Belieben, sondern wenn es beim Wort genommen wird und biblisch treu verkündet wird, dann verändert es das Leben. Jesus selbst ist das Wort Gottes, wie es in Johannes 1 steht. Aus unserem Alltag wissen wir, dass es viel besser ist, etwas mit einem scharfen Messer zu schneiden, als mit einem stumpfen. Der Schnitt ist dann zwar heftig, aber relativ kurz und die Wunde kann schnell wieder heilen. Möge das Wort Gottes kraftvoll sein und uns immer wieder durchdringen. Das Wort Gottes ist auch Richter unserer Gedanken und deckt die Gesinnungen unseres Herzens auf. Lasst uns Gottes Wort ehren und lieben und den HERRN Jesus bitten, dass Er mit Seinem Wort an unseren Herzen wirkt!


Hebräer 7,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Melchisedek segnete Abraham  -  er stellte diesen unter Gottes Kraft

Melchisedek aber war König von Salem, Priester Gottes des Höchsten; er ging Abraham entgegen, als er vom Sieg über die Könige zurückkam, und segnete ihn.

Hebräer 7,1

Der Segen Gottes macht mich stille,
ich bin geborgen, reich und froh.
Ich geb` mich dir - Herr, sei mein Wille!
Mach, wie du`s willst: Gut ist es so .
Von Gott gesegnet sein - was will ich mehr?
ich geh` in seiner Kraft und seinem Schutz einher.

Frage: Freuen wir uns daran, dass Gott uns, die wir an ihn glauben, überreich segnet?

Tipp: Seien wir doch ein Kanal, durch den dieser Segen Gottes auf unsere Mitmenschen flieβt!


Hebr 9,11-12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Mit Jesu Opfertod war ewige Erlösung vollbracht worden. Halleluja!

Christus aber ist gekommen als ein Hoherpriester der zukünftigen Güter durch die größere und vollkommenere Stiftshütte, die nicht mit Händen gemacht ist, das ist: die nicht von dieser Schöpfung ist. Er ist auch nicht durch das Blut von Böcken oder Kälbern, sondern durch sein eigenes Blut ein für alle Mal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung erworben.

Hebr 9,11-12

Jesus Christus, das wahre Opferlamm,
hing für reuige Sünder am Kreuzesstamm,
ewige Erlösung hat er uns erwirkt,
sein eigenes Blut für diese Rettung birgt!

Frage: Kennen Sie das Farbwunder zum Versöhnungstag Yom Kippur, welches mit Jesu Tod endete?

Tipp: In Hebräer 9,6-7 lesen wir, dass der Hohepriester einmal im Jahr mit Blut für sich und für die Sünden des Volks ins Allerheiligste eintrat, um Sühnung zu erwirken. In Jesaja 1,18 lesen wir: „Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, sollen sie weiß werden wie der Schnee; wenn sie rot sind wie Karmesin, sollen sie weiß wie Wolle werden.“. Davon abgeleitet wurde ein roter Faden am Tor des äußeren Tempelhofs befestigt. Verfärbte er sich weiß wusste man: Gott hat das Sühnopfer angenommen. Mit Jesu Tod hörte dieses Wunder auf – Jesus Christus vollbrachte als Messias und Opferlamm eine EWIGE Erlösung! Halleluja!


Hebräer 9, 12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus starb für uns

Christus ist auch nicht durch der Böcke oder Kälber Blut, sondern durch sein eigen Blut einmal in das Heilige eingegangen und hat eine ewige Erlösung erfunden.

Hebräer 9, 12

Was dem Menschen ganz unmöglich, -
das tat Gott in seinem Sohn.
Der trat für uns in die Bresche,
zahlte unsern Sündenlohn.

Frage: Sind wir uns bewusst welch hohen Preis Jesus Christus für uns bezahlt hat? Sollten wir ihm nicht aus Dankbarkeit unser Leben ganz weihen und für ihn leben und wirken?


Hebräer 10, 7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott durch Glauben ehren

Durch den Glauben hat Noah Gott geehrt und die Arche zubereitet zum Heil seines Hauses, da er ein göttliches Wort empfing über das, was man noch nicht sah.

Hebräer 10, 7

So wie Gott mit Noah war,
ist er auch mit dir!
Seine Hand ist stark, -- fürwahr!
Öffne ihm die Tür!

Frage: Ehre ich Gott wie Noah durch meinen Glauben, auch wenn ich noch nichts von Gottes Zusage sehe?


Hebräer 10,36

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Geduliges Warten ist nicht einfach

Geduld aber habt ihr nötig, auf dass ihr den Willen Gottes tut und das Verheißene empfangt

Hebräer 10,36

Auf Gottes Handeln warten, hoffnungsvoll ruhn
anstatt ungeduldig sein oder Falsches tun:
nur so können wir nach Gottes Willen leben –
drum lasst uns danach auch allezeit streben!

Frage: Fällt es Ihnen leicht oder eher schwer zu warten?

Tipp: Gestern sahen wir, dass Rahel in sehr großer Geduld viele Jahre warten musste. Wie muss es gewesen sein den Geliebten immer wieder sehen aber ihm nicht richtig nahen zu dürfen? Aber mit dem Warten steht sie nicht allein: Wir hatten kürzlich Abraham betrachtet, welcher auch sehr viele Jahre auf den verheißenen Sohn warten musste (und beide hatten eine „Zusatzprüfung“: Abraham sollte den erbetenen Sohn von sich reißen und Rahel musste mit den Betrugsfolgen ihres Vaters zurechtkommen). Die jahrelange Geduld im Glaubensgehorsam hatte aber seine große Frucht: Wie wir schon feststellten ist Abraham bis heute in Judentum, Christentum und sogar im Islam hoch geachtet. Gleichfalls ist Rahel im Judentum sehr hoch geachtet, deren Grab in Bethlehem neben dem der Erzväter in Hebron und Davids Grab in Jerusalem zu den drei großen jüdischen Pilgerzielen gehört. Lasst uns von Abraham und Rahel lernen und uns in gehorsamer Geduld üben!


Hebr. 11,5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Im Geist leben!

Durch Glauben wurde Henoch entrückt, sodass er den Tod nicht sah, und er wurde nicht mehr gefunden, weil Gott ihn entrückt hatte; denn vor seiner Entrückung wurde ihm das Zeugnis gegeben, dass er Gott wohlgefallen hatte.

Hebr. 11,5

Lasset uns im Geiste wandeln,
wie´s dem Volk des Herrn gebührt,
daß in unserm Tun und Handeln
nie des Fleisches Lust regiert!
Gottes Geist sei immerdar
unser Beistand in Gefahr,
daß in seiner Kraft wir siegen,
wenn das Fleisch uns will betrügen.

Frage: Gleicht mein geistlicher Lebenswandel dem des Henoch?

Tipp: Henoch wird von vielen Christen als Sinnbild für die Gemeindeentrückung gesehen. Hier können wir auch die Voraussetzung zur Entrückung gut erkennen. Im obigen Bibelvers lesen wir, dass Henoch Gott wohlgefallen hatte. So hat Gott nach Jeremia 9,23 Wohlgefallen an Menschen die „Gott erkennen“ d.h. in engster geistlicher Gemeinschaft mit Gott leben. Gleiches sagt Matth. 25,1-13: Um entrückt zu werden muss man „voll heiligen Geistes sein“ (wie es auch die Jünger damals waren; Apg. 13,52). In 1. Mose 5,24 lesen wir entsprechend auch von Henoch, dass er „mit Gott wandelte“. Gleiches wird auch über die Überwinder nach der Entrückung gesagt: „Sie folgen dem Lamm nach wohin es auch geht“ (Off. 14,4). Lasst uns Henoch als Vorbild nehmen und „im Geist wandeln“ (Gal. 5,25) und Jesus Christus in Treue und Glaubensgehorsam nachfolgen wohin ER auch immer geht!


Hebräer 11, 8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Im Gehorsam den von Gott gewiesenen Weg gehen

Durch den Glauben ward gehorsam Abraham, da er berufen ward auszugehen in das Land, das er ererben sollte.

Hebräer 11, 8

Und wie Gott dem Abraham,
Mut und Kraft verlieh,
will er dir auch nahe sein,
er ändert sich nie!

Frage: Gehe ich auch wie einst Abraham im Gehorsam den von Gott gewiesenen Weg?


Hebräer 12,1b-2a

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Zu Jesus aufschauen

Lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist, und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens,

Hebräer 12,1b-2a

Lasst uns alleine auf Jesus schauen,
auf diesem Fels unser Leben bauen,
aufhören, uns um uns selbst zu drehen
und stets bei jeder Not auf Jesus sehen!

Frage: Wohin ist unser Blick in Nöten gerichtet?

Tipp: Sicher kennen Sie die Begebenheit des sinkenden Petrus in Matth. 14,22-33. Erst wagte Petrus im Glaubensgehorsam und Blick auf Jesus das „Unmögliche“ – als er aber auf Wind und Wellen schaute begann er zu sinken. Aber geht es uns nicht oft ähnlich? Schauen wir nicht auch viel zu schnell nur gebannt auf Nöte anstatt auf Jesus Christus dem alle Macht gegeben ist? Vielleicht sind es aber auch Kränkungen oder Sehnsüchte die uns geradezu „gefangen nehmen“. Auch hier gilt es von alledem weg und auf Jesus zu schauen und Ihm im Glaubensgehorsam nachzufolgen!


Hebräer 12,2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Zu Jesus aufsehen, er kommt mit uns ans Ziel

Und aufsehen auf Jesum, den Anfänger und Vollender des Glaubens,welcher da er wohl hätte mögen Freude haben, erduldete das Kreuz und achtete der Schande nicht und hat sich gesetzt zur Rechten auf den Stuhl Gottes.

Hebräer 12,2

Ich will lebenslang den Blick,
zu dem Kreuzesholz hinwenden.
Und mit allen Kräften mein,
dir den Siegesjubel spenden.

Frage: Wohin schauen wir, oder was schauen wir meistens an? Beruflicher Erfolg, Karriere oder Reichtum? Richten wir doch unsere Blicke auf Jesus, er will uns den Glauben an Gott schenken und uns frei machen für das ewige Glück, das Heil unserer Seele.


Hebr. 13,14

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck

Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.

Hebr. 13,14

Meine Heimat ist dort in der Höh,
wo man nichts weiß von Trübsal und Weh,
wo die heilge unzählbare Schar
jubelnd preiset das Lamm immerdar.

Frage: Suchen Sie irdische Freuden und vergängliche Ziele – oder vorrangig die zukünftige, ewige Heimat?

Tipp: Interessanter Weise ist die Jahreslosung für 2018 mit Off. 21,6 dem Bibelabschnitt über den neuen Himmel und die neue Erde entnommen. Angesichts der vielen Zeichen erwarten Christen weitweit Jesu Kommen mit der Entrückung, womit die Heilsgeschichte Gottes in ein neues Stadium eintreten und die Erfüllung von Off. 21,6 näher rücken wird. Aber egal wie lange wir noch hier auf Erden verweilen werden, immer sollte ein Gotteskind das Ziel der zukünftigen, himmlischen Heimat vor Augen haben!! Unbeschreibliche Herrlichkeiten hat Gott denen verheißen, die dort einziehen dürfen! Lasst uns Jesus Christus entsprechend treu dienen, ihn mit ganzem Herzen lieben und diesem herrlichen Ziel entgegen streben!


Hebr. 13,14

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Sehnsucht nach dem himmlischen Jerusalem!

Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.

Hebr. 13,14

Meine Heimat ist dort in der Höh,
wo man nichts weiß von Trübsal und Weh,
wo die heilge unzählbare Schar
jubelnd preiset das Lamm immerdar.
In der Höh, in der Höh,
meine Heimat ist dort in der Höh.

Frage: Richten Sie sich hier „häuslich ein“ oder sehen Sie sich nur auf der Durchreise zum himmlischen Jerusalem?

Tipp: Es macht letztlich den Unterschied zwischen törichten und klugen Jungfrauen in Matth. 25: Ist man irdisch gesinnt und setzt seine Prioritäten und Kräfte in Karriere, Wohlstand, bequemes Leben etc. – oder ist man von Sehnsucht nach der himmlischen Heimat erfüllt und lebt zu Gottes Ehre? Wer nur auf der Durchreise ist hat stets den Aufbruch und das „Loslassen“ vor Augen. Der Blick ist auf das Ziel gerichtet und hinderlicher „Ballast“ wird auf dem Weg vermieden. Leben Sie entsprechend? Apostel, der Märtyrer Stephanus usw., sie alle können uns Vorbilder sein, weil ihr ganzes Sehnen und trachten darin bestand Gott zu dienen und einmal bei Jesus zu sein. Weil sie die irdische Zeit als unbedeutend gegenüber der zukünftigen Herrlichkeit ansahen waren sie sogar bereit ihr Leben zu lassen! Lasst uns von ihnen lernen und auf das herrliche und große Ziel sehen und die Prioritäten entsprechend in unserem Leben setzen!



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis
Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)