Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.05.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Sich fest an die Bibel halten

So steht denn nun fest, ihr Brüder, und haltet fest an den Überlieferungen, die ihr gelehrt worden seid, sei es durch ein Wort oder durch einen Brief von uns.

2.Thessalonicher 2,15

Steh im Bibel-Glauben treu und fest,
der keinen Zweifel aufkommen lässt.
Orientierung braucht man im Leben:
Nur Gottes Wort kann sie uns geben!

Frage: Stehen wir fest zu den Wahrheiten der Bibel oder ziehen wir einzelne oder viele Aussagen in Zweifel?

Mahnung: Erst ist es vielleicht eine scheinbar unbedeutende Bibelstelle, die in Zweifel gezogen wird. Doch schon damit beginnt ein Domino-Effekt: Wenn dies nicht geglaubt wird, dann zweifelt man erst Dieses, dann auch Jenes an und am Ende zieht man alles in Zweifel! Dabei ist die Bibel als das Wort Gottes die absolute Wahrheit.

Nach Tagesleitzetteln mit einem bestimmten Begriff suchen


Bitte Suchbegriff eingeben:


                         zurück
Umkehr vom falschen Weg

[31] Jesus sprach: … das Reich Gottes ist nahe:
Tut Buße und glaubet an das Evangelium!

Markus 1,15

Sichrer Mensch, noch ist es Zeit, aufzusteh’n vom Schlafe!
Nahe ist die Ewigkeit, nah’ ist Lohn und Strafe.
Hör – Gott spricht! Säume nicht,
Seinen Ruf zu hören und Dich zu bekehren!

Frage: Bist Du schon diesem Ruf gefolgt?

Jesus möchte uns von der Sündenlast befreien

[32] Kommet her zu mir alle, die ihr mühseelig und beladen seid, ich will euch erquicken!

Matthäus 11, 28

Fürchtet euch nicht mehr, denn Gott ist da!
Macht euch frei von Sünden, -- Hallelluja!
Nehmt ihn an im Glauben, - Ihr sollt sehen,
Jesus lässt euch glücklich seine Wege gehen.

Frage: Sind wir noch Schuldbeladen oder schon davon befreit?

Bei Jesus findet man Hilfe

[33] Bei dem Herrn findet man Hilfe!

Psalm 3, 9

Er kann helfen, er kann helfen!
So steht es in Gottes Wort.
Traue Jesus, traue Jesus,
Er greift ein an jedem Ort!

Frage: Wie sieht unser Glaubensleben aus? Haben wir Gott, sein Reden zu uns und sein Handeln schon persönlich erlebt?

Glauben statt sich fürchten

[34] Jesus sprach zum Obersten der Schule: "Fürchte dich nicht, glaube nur!"

Markus 5, 36

Geschieden, enttäuscht und ausgebrannt,
so gehst du traurig durch das Land.
Hör` es gibt wieder Hoffnung, - glaube nur!
Jesus hilft auch dir zurecht in seiner Spur.

Frage: Haben wir schon Gottes Hilfeangebot angenommen und Ihm unser Leben anvertraut, oder gehen wir unsere eigenen Wege?

Jesus lieben

[35] Ich hatte von Dir nur vom Hörensagen vernommen; aber nun hat mein Auge Dich gesehen.

Hiob 42.5

Die meisten Menschen glauben an Gott,
sie beten zu Ihm, wenn sie sind in Not.
Doch Gott zu kennen, Ihn über alles zu lieben,
ist tief im Herzen, nicht in Worten geschrieben.

Frage: Hat sich der lebendige Gott in Jesus Christus schon in Deinem Herzen geoffenbart? Du kannst Ihn darum bitten, auch ganz neu!

Gott kann einen Gerecht sprechen

[36] Da wir nun gerecht geworden sind durch den Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus.

Römer 5.1

Die einzigste Gerechtigkeit
Die Menschen vor Gott finden:
An Jesus glaub’ und nutz die Zeit,
Sein Blut wäscht rein von Sünden.

Frage: Hast Du schon vor Gott die Gerechtigkeit erlangt, die Er anerkennt? Der Glaube an Jesus Christus ist die einzigste Gerechtigkeit, die vor Gott gilt.

Jesu Liebesopfer am Kreuz auf Golgatha

[37] Weil wir denn nun, liebe Brüder, durch das Blut Jesu die Freiheit haben zum Eingang in das Heiligtum ...., so lasst uns hinzutreten mit wahrhaftigem Herzen ....

Hebr. 10.19 ff.

Das größte Liebesopfer hast Du uns gegeben
in Jesus Christus, Deinem einz’gen Sohn.
Er starb für uns am Kreuz, gab unschuldig Sein Leben,
wer Ihm vertraut, erhält des Glaubens Lohn.

Frage: Ja, das Blut Jesu ist das größte Liebesopfer. Es ist der höchste Preis, der für uns bezahlt wurde. Bist Du unendlich dankbar dafür?

Sündenlast

[38] Ich bin der, an dem sich ALLES entscheidet. Wenn ihr das nicht glauben wollt, werdet ihr an eurer Schuld zugrunde gehen.

Joh. 8.24b

Willst du an deiner Schuld zugrunde gehn
oder dich beugen, glaubend auf Jesus sehn?
Er ist der Eine, an dem sich alles entscheidet,
gib Ihm dein Herz, dass Er dir vergibt und dich leitet.

Frage: Jesus will nicht, dass der Mensch an seiner Schuld zugrunde geht. Möchtest du dich nicht für Ihn entscheiden?

Standfest und treu bleiben

[39] Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.

Off. 2,10

Sei stets getreu, an deinem Ort,
tief verwurzelt in Gottes Wort!
Denn wenn auch alles um dich fällt,
dein tiefer Glaube dich dann hält!

Frage: Wie tief reichen unsere geistlichen Wurzeln? Geben sie uns ausreichend Halt in stürmischen Zeiten?

Demut vor Gott

[40] Es waren aber sieben Söhne eines jüdischen Hohenpriesters mit Namen Skevas, die dies taten. Aber der böse Geist antwortete und sprach zu ihnen: Jesus kenne ich wohl und von Paulus weiß ich wohl; aber wer seid ihr? Und der Mensch, in dem der böse Geist war, stürzte sich auf sie und überwältigte sie alle und richtete sie so zu, dass sie nackt und verwundet aus dem Haus flohen.

Apg. 19,14-16

Bilden wir uns was auf unseren Glauben ein,
dabei ist letztlich alles nur Trug und Schein?
Sind wir Gott und der Geisteswelt denn bekannt?
Hier helfen nicht Theologie noch der Stand!
Folgen wir Jesus demütig und treu täglich nach,
dann gelten uns Verheißungen die Jesus ein sprach!

Frage: Sind wir nur äußerlich Christen oder können wir auch die Geisteswelt beeindrucken?

Gott lieben

[41] Du sollst Gott, deinen HERRN, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüte und von allen deinen Kräften." Das ist das vornehmste Gebot.

Markus 12,30

Jesus nur alleine sei mein Losungswort!
Nein, von meinem Heiland geh ich nicht mehr fort.
Er gab mir die Kindschaft, nahm mich auf und an:
o wie bin ich fröhlich, daß ich's glauben kann!

Frage: Lieben wir Gott von ganzem Herzen? Was ist unser „Losungswort“ im Alltag?

Sich im Spiegel betrachten

[42] Denn wenn jemand ein Hörer des Worts ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Mann, der sein leibliches Angesicht im Spiegel beschaut; denn nachdem er sich beschaut hat, geht er davon und vergisst von Stund an, wie er aussah.

Jakobus 1,23

Hörst Du nur Gottes Wort allein,
willst aber nicht ein Täter sein,
dann wach schnell auf, denn es tut Not,
denn Dein Glaube ist letztlich Tod.

Frage: Setzen wir das gelernte auch um, oder sind unsere Gottesdienstbesuche letztlich umsonst?

Allein

[43] Oder wisst ihr nicht, was die Schrift sagt von Elia, wie er vor Gott tritt gegen Israel und spricht: »Herr, sie haben deine Propheten getötet und haben deine Altäre zerbrochen, und ich bin allein übrig geblieben und sie trachten mir nach dem Leben«? Aber was sagt ihm die göttliche Antwort? : »Ich habe mir übrig gelassen siebentausend Mann, die ihre Knie nicht gebeugt haben vor dem Baal.«

Römer 11,2-4

Manchmal fühlen wir uns so ganz allein:
„Keiner sonst will Jesu Nachfolger sein“,
doch gibt es solche im ganzen Land –
und sie sind dem Heiland wohl bekannt.

Frage: Sind wir blinde Pessimisten, oder können wir auch bei manchen anderen Menschen Glauben entdecken und uns dann darüber freuen?

Zum Retter aufsehen

[44] Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen müssen.

Römer 8.28

Was Gott zulässt, das ist gut,
glaube nur und habe Mut.
Er ist doch der treue Gott,
wird auch wenden deine Not.

Frage: Liebe ich Gott wirklich von ganzem Herzen? Denn dann darf ich auch getrost sein, denn Gott lässt mir alles zum Besten dienen. Und Seine Hilfe kommt nie zu spät!

Daniel in der Löwengrube

[45] Er ist ein Retter und Nothelfer, und Er tut Zeichen und Wunder im Himmel und auf Erden. Der hat Daniel von den Löwen errettet.

Daniel 6.28

Lies, was der Herr dem Daniel tat:
Vor wilden Löwen ihn bewahret hat.
So wird Er auch dein Retter sein,
verlass dich auf Jesus stets allein!

Frage: Unser Gott ist allmächtig. Ihm ist nichts zu groß und nichts zu klein. Er tut Zeichen und Wunder – glaube ich das?

Jesus ist auferstanden und lebt!

[46] Hoffen wir allein in diesem Leben auf Christus, so sind wir die elendesten unter allen Menschen.

1. Korinther 15.20

Jesus lebt, mit Ihm auch ich,
darauf nur verlass ich mich!
Einst wird ich ganz bei Ihm sein,
darauf darf ich mich schon freun!

Frage: Wir glauben, dass Jesus Christus von den Toten auferstanden ist und wir in Ewigkeit mit Ihm leben dürfen. Ist dies deine lebendige Hoffnung?

Gott alles zutrauen

[47] Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.

Hebräer 11.1

Jesus, lass mich Dir vertrauen,
ohne Zweifel auf Dich schauen.
Lass mich hoffen, nicht verzagen,
gehorsam folgend Neues wagen.

Frage: Haben wir Probleme mit dem Vertrauen, weil wir Gott im Alltag nicht erleben und deshalb die Glaubensgewißheit nicht wachsen kann? Wenn ja, was stört die Gemeischaft mit ihm?

Gott bitten

[48] Jesus sprach: „Bittet, so wird euch gegeben!„

Johannes 7, 22

Ist dir schwer ums Herz, weißt keinen Ausweg mehr,
Jesus Christus ruft vom Himmel her:
„Kehre dich zu mir, - denn ich erlöse dich!
Greif’ nach meiner Hand, - ich helf’ dir sicherlich!„

Frage: Sind Gebetserhörungen ein Fremdwort für uns - oder etwas, das wir immer wieder erleben? Oder bitten wir erst gar nicht aufrichtig und im Glauben stehend?

Jesus gibt lebendiges Wasser für die Seele

[49] Aber am letzten Tag des Festes, der am herrlichsten war, trat Jesus auf und sprach: „Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke!„

Johannes 7, 37

Mitten unter vielen Menschen fühlst du dich so ganz allein
Gibt’ s denn niemand, der mir will ein Freund und Bruder sein?
Doch, -- er wartet schon, und will sich zu dir nah’ n.
Jesus, der Sohn Gottes, -- rufe ihn im Glauben an!

Frage: Durfte Jesus schon unseren inneren Durst stillen, oder sind wir noch auf der Suche? Kennen wir die Geborgenheit, die Jesu Nähe ausstrahlt?

Jesus Botschaft weiter sagen

[50] Darum gehet hin und lehret alle Völker Gottes Wort zu halten und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes!

Matthäus 28, 19

Viele Jahre lebst du schon für deinen Herrn,
suchst nach seinem Willen und tust ihn auch gern.
Aber sag’ mir doch, ist’ s noch ein Wunsch von dir
Menschenseelen zu gewinnen für den Heiland hier?

Frage: Befolgen wir Jesu Anweisung, oder dreht sich unser Glaubensleben nur um uns selbst?

Wir sollen uns nicht sorgen

[51] Darum sage ich euch: „Sorget nicht für euer Leben was ihr essen und trinken werdet!„

Matthäus 6, 25

Du sollst dir nicht Sorgen machen,
denn der Vater sorgt für dich!
Wie für Vögel, und für Blumen,
sorgt er für dich meisterlich!

Frage: Wie sieht unser Glaube aus? Endet er vielleicht schon bei dem nächsten Problemchen?

Gottes Wort ist unser Licht

[52] Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?

Psalm 27,1

Ist Gott wirklich dein Licht und Heil,
wird dir Bewahrung auch zuteil,
dann ist er deines Lebens Kraft,
die wahren Glauben in dir schafft.

Frage: Kennst du dieses Licht, dass dich Abwege und Gefahren erkennen lässt? Erfährst Du Gottes Kraft?

Jesus schenkt Freude

[53] Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an Ihn glauben nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.

Johannes 3, 16

Lade Jesus ein ins Leben,
gib ihm Herz und den Verstand.
Danke ihm, dass er dich leitet,
zieh’ mit ihm zum Himmelsland.

Frage: Habe ich die Gewissheit der Erlösung durch Jesus Christus? Wer leitet mein Leben?

In Gott geborgen

[54] Du aber, HERR, wollest deine Barmherzigkeit von mir nicht wenden; laß deine Güte und Treue allewege mich behüten.

Psalmen 40,11

Wenn Dein Jesus mit Dir ist,
laß die Feinde wüten.
Er wird Dich von ihrer List
Schützen und behüten.
Setz nur das Vertrauen Dein
in die Allmachtshände
und glaub sicher, das allein
Er Dein Unglück wende.

Frage: Leben wir mit Jesus und machen mit ihm immer wieder Glaubenserfahrungen oder gehen wir unsere eigenen Wege?

Losgehen wenn Gott es fordert

[55] Durch Glauben gehorchte Abraham, als er berufen wurde, ... und er zog aus, ohne zu wissen, wohin er kommen werde.

Hebr. 11,8

Glaube buchstabiert sich RISIKO,
Abraham hörte auf Gott und zog froh
in ein unbekanntes Land,
denn er ging an Gottes Hand.

Frage: Bin ich bereit, dem Herrn zu folgen? Sicherheiten und Bequemlichkeit aufzugeben? Vertraue ich dem Herrn, dass Er mich leiten kann?

Gott wartet auf uns

[56] Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.

Johannes 3, 16

Hast du schon gewusst, dass jemand dich liebt?
Dass es einen Sinn und ein Lebensziel gibt.
S’ ist Gott der Vater, er schaut nach dir aus.
Mache dich auf und komm eilends nach Haus!

Frage: Kann es einen größeren Liebesbeweis geben? Wo führt unser Lebensweg hin?

Gott anrufen

[57] Er ruft mich an, so will ich ihn erhören!

Psalm 91, 15

Gott sei gelobt, - seine Liebe ist gross!
Er ist dir nah’, und er lässt dich nicht los!
Sprich doch mit ihm und klag’ ihm nur dein Leid.
Er ist dir immer zum Helfen bereit.

Frage: Welche Glaubenstiefe kann man aus unserem Gebetsleben ableiten? Was trauen wir Gott zu? Wie eng ist unsere Beziehung zu Gott?

Gott ist unser Heil

[58] Siehe, Gott ist mein Heil, ich bin sicher und fürchte mich nicht!

Jesaja 12,2

Scheint’s dir auch Dunkel, - der Herr ist doch da.
S’ ist Gott, der Vater, er ist dir so nah’,
wartet nur drauf, dass du ihn jetzt ansprichst.
Komme im Glauben und fürchte dich nicht!

Frage: Bin ich schon zum Heiland gekommen?
Kenne ich die Geborgenheit bei ihm?

Gehorsamsweg

[59] Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr! in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel!

Matthäus 7, 22

Gott will nicht den Tod des Sünders, nein, - er will, dass dieser lebt.
Dass er sich bekehrt und ändert und ganz neu mit Jesus geht.
Dass er andern dann bezeuget: „Jesus hat mich freigemacht!“
Dass er andern froh bestätigt: „Gott hat mich zurechtgebracht!“

Frage: Ist mein Glaube echt? Laß ich mich von Jesus leiten? Tue ich Gottes Willen - oder habe ich einen selbst zusammengezimmerten Glauben der nicht biblisch ist?

Jesus Christus starb für uns

[60] Nun wir denn sind gerecht geworden durch den Glauben, so haben wir Frieden mit Gott durch unsern Herrn Jesus Christus.

Römer 5,1

Christi Blut am Kreuz geflossen,
macht uns heil, gerecht und rein.
Wer da glaubt, der darf auf ewig
ein Geliebter Gottes sein.

Frage: Glaube ich so wie die Bibel sagt - und kenne ich dadurch diesen tiefen Frieden?


Suchbegriff 'Glaube' wurde 1391 mal gefunden

Block ZurückNächster Block



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem