Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 13.12.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Ewige Freude erwartet uns. Halleluja!

So werden die Erlösten des HERRN zurückkehren und nach Zion kommen mit Jauchzen, und ewige Freude wird über ihrem Haupt sein; Freude und Wonne werden sie erlangen, aber Kummer und Seufzen wird entfliehen.

Jesaja 51,11

Ist dann die Nacht vorbei,
leuchtet die Sonn,
weih ich mich dir aufs neu,
vor deinem Thron.
Danke von Herzen dir
und jauchz mit Freuden hier
Näher mein Gott zu dir,
näher zu dir!

Frage: Wünschen Sie sich ewige Freude?

Tipp: Allergrößte herrliche und unfassbare Verheißungen haben Gotteskinder die Jesus von ganzem Herzen lieben in der Bibel, wobei zu erwähnen ist, dass die Ewigkeit bei Gott noch herrlicher sein wird, als wir es uns vorstellen können (1. Kor. 2,9 + 13,12). Entscheidend ist aber die „Erlösung“ wie es im Bibelvers anfangs heißt: Haben wir uns wirklich von der Sünde getrennt und Jesus Christus um Vergebung gebeten oder verharren wir bewusst noch in unseren Lieblingssünden? Lasst uns aufrichtig Buße tun wo es Not tut, uns von Jesus reinigen und heiligen und dann ganz in Seine Nachfolge treten – und dann auch schon darauf freuen was uns an Herrlichkeit erwartet!

Nach Tagesleitzetteln mit einem bestimmten Begriff suchen


Bitte Suchbegriff eingeben:


                         zurück
Jesu Botschaft verkündigen

[31] Wer also von Herzen an Christus glaubt und seinen Glauben auch bekennt, der erlebt, was es heisst, von Christus erlöst zu sein.

Römer 10, 10

Sieh` hier bin ich, Gott, mein Herr!
Ich ergeb` mich, - Heiliger!
Mach mein Leben neu in Dir!
Dank, oh Vater, Dir dafür!

Frage: Bekennen wir unseren Glauben an Jesus Christus vor den Menschen, oder haben wir keinen schriftgemäßen Glauben, der von Herzen kommt?

Jesus starb für uns

[32] Ich aber kenne nur eins, das ich rühmen kann: Das Kreuz unseres Herrn Jesus Christus!

Galater 6, 14

Juble laut, oh Seele mein!
Ich darf ganz errettet sein!
Jesus trug die Sündenlast,
an den rauen Kreuzesmast.
Heut` darf frei von Schuld ich leben,
Denn der Herr hat mir vergeben.

Frage: Haben wir das unsagbare Glück der Vergebung Jesu schon erfahren dürfen? Rühmen und preisen wir ihn dafür?

Jesus kann uns die Sündenlast wegnehmen

[33] Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet. Ich werde euch Frieden geben!

Matthäus 11, 28

Jesus sagt uns: "Kommt herzu!
Ich geb` euch die wahre Ruh`!
Kommt mit euren Sündenplagen.
Ihr braucht nicht mehr selbst zu tragen.
Ich nehm` euch die Lasten fort."
Dies verheißt uns Gottes Wort.

Frage: Haben wir uns schon von Jesus Christus von Sünden und Abhängigkeiten befreien lassen?

Jesus aufnehmen

[34] Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht Gotteskinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.

Johannes 1, 12

Drückt dich die Last deiner Sünden schwer,
fühlst du dich innerlich arm und leer?
Sprich doch mit Jesus, dann steht er dir bei,
Er heilt dein krankes Herz und macht dich frei.

Frage: Haben wir schon Jesus Christus als unseren Erlöser aufgenommen und die wunderbare Freiheit eines Gotteskindes sowie Erfüllung mit Lebenssinn und wahrem Frieden erleben dürfen?

Busse bedeutet Umkehr zu Gott

[35] So tut nun Busse und bekehret euch, dass eure Sünden getilgt werden!

Apg. 3, 19

Tut Busse und bekehret euch, - oh welch ein Wort!
Petrus, der Jünger, der lehrte es dort.
Das gilt noch heute für dich und für mich.
Nimm Jesus auf ins Herz, - dann zeigt Er sich.

Frage: Haben wir unser Leben schon mit Gott in Ordnung geracht und den wahren, inneren Frieden gefunden?

Nachfolge

[36] Jesus sprach zu Petrus: "Folge mir nach!"

Apg. 2, 19

"Folge mir nach" - lädt Jesus uns ein.
"Willst du mein Jünger und Eigentum sein?
Ich trug als Opferlamm die Schuld ans Kreuz.
Dass du befreit sein darfst, - oh glaub` es heut!"

Frage: Bist Du bereit Jesus nachzufolgen und Dich von Ihm leiten zu lassen?

Gott kennt unsere Gedanken

[37] Da aber Jesus ihre Gedanken merkte, antwortete er und sprach zu ihnen: Was denket ihr in euren Herzen?
Denn nichts ist verborgen, das nicht offenbar werde, auch nichts Heimliches, das nicht kund werde und an den Tag komme.

Lukas 5,22 + 8,17

Angenommen, jeder Mensch hätte plötzlich an der Stirn ein Fensterlein,
durch das sichtbar wäre jeder Gedanke klar und haarfein.
Was gäbe es wohl dann für ein großes Hetzen und Laufen,
um schnell etwas zum verdecken einzukaufen!

Frage: Mit was sind wir im Herzen beschäftigt? Würden wir uns für die Gedanken schämen oder dürfte sie jeder kennen?

Das Kreuz tragen

[38] Da sprach Jesus zu ihnen allen: Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.

Lukas 9,23

Das Kreuz, es drückt, es ist so schwer,
die Kraft nimmt ab: "Ich kann nicht mehr!"
Doch bedenke: Ohne Überwinden keine Kraft,
die in uns erst wahres, geistliches Leben schafft!

Frage: Folgen wir Jesus Christus, auch wenn es schwierig wird - oder jammern wir und suchen womöglich einen "leichteren Weg"?

Paulus singt im Gefängnis

[39] Als er diesen Befehl empfangen hatte, warf er sie in das innerste Gefängnis und legte ihre Füße in den Block. Um Mitternacht aber beteten Paulus und Silas und lobten Gott. Und die Gefangenen hörten sie. Plötzlich aber geschah ein großes Erdbeben, so dass die Grundmauern des Gefängnisses wankten. Und sogleich öffneten sich alle Türen, und von allen fielen die Fesseln ab.

Apg. 16,24-26

Manchmal führt unser Weg durch schwere Zeiten
und Gott prüft, ob unser Glaube sich bewährt.
Schaun wir dann treu auf Jesus und sein Leiten,
werden wir erleben, wie er die Situation umkehrt!

Frage: Welche persönlichen Glaubenserfahrungen haben wir schon erlebt? Falls keine: Warum?

Jesus ist das Brot des Lebens

[40] Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.

Joh. 6,35

Jesus stillt Hunger und alle Seelennot,
bei ihm findest Du den wahren Sinn des Lebens!
Wer zu ihm kommt erhält Lebensbrot,
wird satt und lebt nicht mehr vergebens!

Frage: Wurde unser innerer Hunger nach dem Sinn des Lebens und Frieden mit Gott schon vollkommen gestillt?

Dornenkrone

[41] Und die Kriegsknechte flochten eine Krone von Dornen und setzten sie auf sein Haupt und legten ihm ein Purpurkleid an.

Joh. 19,2

Christen sollen Jesu Ruhm vermehren
und gleich einer goldnen Kron` ihn ehren.
Doch ist der Lebenswandel eher Jesu zum Hohn,
so ist es für ihn wie eine erneute Dornenkron`!

Frage: Was sehen die Menschen wenn sie uns betrachten? Ist unser Lebenswandel eine "Ehrenkrone" für Jesus oder eher schmerzhaft und schandbar wie eine Dornenkrone?

Erfahrungen mit Gott weitersagen

[42] Wir können`s ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und erfahren haben.

Apg. 4,20

Wer sich aufmacht mit Jesus zu gehn,
wird bald schon Wundertaten sehn.
Wer ihm gehorcht und die Treue hält,
erlebt Gott: Hier und in der zukünftigen Welt!

Frage: Warum glauben wir? Weil wir es selbst erlebt haben oder nur weil es uns von Anderen erzählt wurde - und sind selbst letztlich geistlich tot?

Neugeburt

[43] Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.

Joh. 3,3

So wie erst der "Tod" als Raupending
neues Leben bringt als Schmetterling,
kommst du SO in Gottes Reich nicht rein;
Du musst von neuem geboren sein!

Frage: Hast Du diese Neugeburt schon erlebt? Kennst Du das "neue Leben"?

Brautpaar

[44] Wer die Braut hat, der ist der Bräutigam; der Freund des Bräutigams aber steht und hört ihm zu und freut sich sehr über die Stimme des Bräutigams. Diese meine Freude ist nun erfüllt.

Joh. 3,29

Jesus ist der Bräutigam, und er schaut,
auf die Christen-Gemeinde – seine Braut.
Doch auch wir, nicht nur der Täufer allein,
sollen Brautführer hin zu Christus sein!

Frage: Führen wir auch, wie Johannes es einst tat, Menschen zu Jesus?

Jesus möchte in unser Leben kommen

[45] Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.

Offenbarung 3,20

Manches Herz ist hart wie Stein,
lässt Gottes Liebe nicht herein.
Gott will und so reich beschenken,
lass ihn doch dein Leben lenken!

Frage: Haben wir Jesus schon aufgenommen und uns beschenken lassen?

Überwinderleben

[46] Wer in ihm bleibt, der sündigt nicht.
Aber Gott sei gedankt, der uns allezeit Sieg gibt in Christus.

1. Joh 3,6a + 2. Kor 2,14a

Je stärker wir Jesus lieben und ihn ehren,
um so mehr sich Überwinderkräfte mehren.
Drum bleib in Jesus und seinem Licht,
denn die eignen Kräfte reichen nicht!

Frage: Führst Du ein Überwinderleben oder gehet Du eher von Niederlage zu Niederlage?
Welche Rückschlüsse kannst Du auf Deine Beziehung zu Jesus ("in ihm bleiben") ziehen?

Sich nicht sorgen

[47] Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden? Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Matth. 6,31+33

Wer Jesus folgt braucht sich nicht zu sorgen,
Jesus kennt das heute und das morgen,
Trachte nach Gottes Reich und Gerechtigkeit,
dann sorgst du vor – sogar für die Ewigkeit!

Frage: Was ist uns wichtiger: Unser Wohlergehen oder Gottes Reich?
Und wie ist es mit unserem Vetrauen in Gottes Zusagen aus?

Lamm Gottes trägt unsere Schuld

[48] Am nächsten Tag sieht Johannes Jesus zu ihm kommen und spricht: Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!

Joh. 1,29

Christi Blut und Gerechtigkeit,
das ist mein Schmuck und Ehrenkleid;
damit will ich vor Gott bestehn,
wenn ich zum Himmel werd eingehn.

Frage: Worauf setzen wir unsere Hoffnung: Auf unsere "guten" Taten (die keine Sünde ausgleichen können) oder auf Jesu Opfer, das wir im Glauben annehmen?

Gott lieben

[49] Jesus aber sprach zu ihm: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt."

Matth. 22,37

Brennt unser Herz für Gott lichterloh?
Sind wir treu, eifrig und im Herrn froh?
Dienen wir unserm Gott ganz allein?
Ja, dann kann von Liebe die Rede sein!

Frage: Lieben wir Gott wirklich von GANZEM Herzen, so dass es unsere Umwelt auch sehen kann?

Taufe

[50] Paulus aber sprach: Johannes hat getauft mit der Taufe der Buße und dem Volk gesagt, sie sollten an den glauben, der nach ihm kommen werde, nämlich an Jesus Christus.

Apg 19,4

Die Einen glauben, die Kindertaufe wäre schon gut,
für Andre nur auf Erwachsenentaufe Segen ruht.
Doch wenn der Glaube sich im Leben nicht bemerkbar macht,
ja, dann hat die beste und schönste Taufe nichts gebracht!

Frage: Wenn wir getauft wurden: Leben wir auch dementsprechend? Leben wir wirklich ein „neues Leben“ zu Gottes Ehre – wie es die Taufe ausdrücken soll?

Laufen

[51] Und Jesus stand still und ließ ihn rufen. Da riefen sie den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf; er ruft dich!

Markus 10,49

Irrst du noch durch diese Welt? Zitterst, was auf dich noch fällt?
Ist deine Seele noch blind? Eile zu Gott doch geschwind!
Er macht die Augen dir auf, führt dich ins Leben hinauf.
Komme doch, eile sofort! Wartet der Herr auf dein Wort.

Frage: Bist Du schon diesem Rufe Gottes gefolgt? Oder stehst Du noch immer als ein geistlich Blinder in der Welt?

Jesus lieben

[52] Ich habe zum Herrn gesagt: Du bist mein Herr, es gibt kein Glück für mich außer Dir.

Psalm 16,2

Heut’ will ich dir vom größten Glück erzählen,
dass Gott mir hat geschenkt auf Erden hier:
mein Jesus, der mein Retter ist und Heiland, -
ist wie ein Freund und Bruder stets mit mir!

Frage: Kannst Du von Herzen sagen – „es gibt kein Glück für mich außer Dir, Gott!“ ? Oder suchst Du Dein Glück noch anderswo?

Die Ehe

[53] Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Wegen der Härte eures Herzens hat er euch dieses Gebot geschrieben; am Anfang der Schöpfung aber hat Gott sie erschaffen als Mann und Weib. Darum wird ein Mensch seinen Vater und seine Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen; und die zwei werden ein Fleisch sein. So sind sie nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden!

Markus 10, 5-9

Wo Gott zwei Seelen trauet,
wo Er die Häuser bauet,
hat alles festen Grund.
Drum, Herr, leg Deine Hände
auf sie und bis zum Ende
Allmächtger, segne ihren Bund!

Frage: Darf Gott auch diesen Aspekt Deines Lebens bestimmen?

Fische fangen auf Anweisung Jesu

[54] Jesus sprach zu Simon: Fahre hinaus, wo es tief ist, und werft eure Netze zum Fang aus! Und Simon antwortete und sprach: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen, aber auf dein Wort will ich das Netz auswerfen.

Lukas 5,4-5

"Nicht auf Verstand und Gefühle bauen,
sondern im Glauben auf Jesus schauen!"
Dies hatte Jesus einst Petrus gelehrt.
Ist unser Glaube so - oder verkehrt?

Frage: Sind wir Gott gehorsam und vertrauen ihm, oder lassen wir uns lieber von unseren Erfahrungen und Gefühlen leiten?

Blindheit

[55] Spricht Jesus zu ihm: Weil du mich gesehen hast, Thomas, darum glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!

Joh 20,29

Wenn ich auch gleich nichts fühle von deiner Macht,
Du führst mich doch zum Ziele, auch durch die Nacht.
So nimm denn meine Hände und führe mich
bis an mein selig Ende und ewiglich!

Frage: Haben wir einen "wirklichen" Glauben, oder sind wir von Gefühlen und Erfahrungen abhängig?

Achtung!

[56] Danach fand ihn Jesus im Tempel und sprach zu ihm: Siehe, du bist gesund geworden; sündige hinfort nicht mehr, daß dir nicht etwas Schlimmeres widerfahre.

Joh. 4, 14

Manch einer gibt klar und lautstark kund:
"Hauptsache ist doch, man ist gesund!"
Doch schlimmer als jede Krankheitsnot
ist Sünde, worauf Verdammnis droht!

Frage: Was ist uns am wichtigsten: Ein Leben zur Ehre Gottes - auch wenn wir uns in Nöten bewähren müssen, oder ein angenehmes, aber geistlich sinnloses Leben?

Erschöpfte können durch Gott erquickt werden

[57] Welche auf ihn sehen, die werden erquickt, und ihr Angesicht wird nicht zu Schanden.

Psalm 34,6

Wohin schaust du mit all deinen Sorgen:
Auf Probleme und ängstlich aufs morgen?
Blicke nur auf Jesus und seine Kraft,
der Halt, Erquickung und Hilfe dir schafft!

Frage: Haben wir es schon erlebt, dass wir uns in Problemen an Gott gewand und Stärkung und Hilfe erfahren haben?

Umkehr vom falschen Weg

[58] Jesus sprach: … das Reich Gottes ist nahe:
Tut Buße und glaubet an das Evangelium!

Markus 1,15

Sichrer Mensch, noch ist es Zeit, aufzusteh’n vom Schlafe!
Nahe ist die Ewigkeit, nah’ ist Lohn und Strafe.
Hör – Gott spricht! Säume nicht,
Seinen Ruf zu hören und Dich zu bekehren!

Frage: Bist Du schon diesem Ruf gefolgt?

Jesus möchte zu uns kommen

[59] Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an.

Offenbarung 3,20

In der stillen Nächte Stunden, horch – was klopft in dir?
Hörst du’s klopfen, immer klopfen? Sprich: was ist es hier?
Sage nicht, es sei dein Pulsschlag, es muss tiefer sein;
Jesus ist’s, dein Heiland klopfet, ruft: "O lass mich ein!"

Frage: Warum ist Deine Herzenstür noch immer verschlossen?

Jesus oder die Welt lieben?

[60] Jesus sprach: …komm, folge Mir nach!

Matthäus 19,21

Noch ruft der Herr, es lockt sein Wort
dich, Seele, von der Weltlust fort.
Soll diese Zeit vorüber geh’n,
und dir kein Heil vom Herrn gescheh’n?

Frage: Was ist es, das Dich noch fern von Deinem Heiland hält?


Suchbegriff 'Jesus' wurde 2866 mal gefunden

Block ZurückNächster Block



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem