Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Alle unsere Sündennot, die Jesus mit ans Kreuz trug, belastet uns nicht mehr, denn sie ist vergeben.

Er hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

Kolosser 2,14



Seht, dort ist er - an dem Kreuz!
Der Schuldbrief nämlich, der mich plagte.
O Herr Jesus, mich so sehr erfreut`s,
dass du tilgtest, was mich einst verklagte!
Frei rühm ich nunmehr deine Huld,
denn du löschtest meine Schuld.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Tragen Sie Ihren Schuldbrief immer noch mit sich herum? Wissen Sie nicht, wo Sie ihn loswerden können?

Vorschlag:

Rufen Sie Jesus Christus gläubig an! Stehen Sie zu Ihrer Schuld! Bitten Sie Jesus um Vergebung und um Reinigung von der Sünde! Wenn Sie das ehrlich getan haben, dürfen Sie ihm danken und glauben, dass er Ihnen die Sünde nicht mehr zurechnet, weil er dafür mit seinem Leibe am Kreuz gebüßt hat. Danken Sie ihm dafür und setzen Sie Ihr weiteres Leben für Gott ein!