Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Indem wir unser altes, sündiges Leben aufgeben und Jesu Vergebung, dieses Gnadengeschenk, annehmen, erleben wir die Beschneidung durch Christus.

In ihm (Jesus) seid auch ihr beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschieht, als ihr nämlich euer fleischliches Wesen ablegtet in der Beschneidung durch Christus.

Kolosser 2,11



Als ich von Sünd` mich abgewendet,
zu Gott mit meinen Lasten kam,
hat er Vergebung mir gespendet -
in seine Arme er mich nahm.
Durch Jesus darf befreit ich sein.
Ich stimm` in seinen Lobpreis ein.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Haben wir uns von ganzem Herzen von unserem alten, sündigen Leben abgewendet und das Angesicht Jesu Christi gesucht?

Vorschlag!:

Es ist der wichtigste Schritt in unserem Leben, dass wir uns radikal von unserer verdorbenen Vergangenheit abkehren, dass wir aufrichtige Buße tun und dann Jesus um Vergebung bitten. Wenn wir diesen entscheidenden Glaubensschritt getan haben, dürfen wir ihm danken, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. (1. Johannes 1,9) Auf diese Art erleben wir die Beschneidung durch Christus.