Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Jesus hat den Schuldbrief an seinem Leibe auf das Kreuz getragen, das gibt uns Hoffnung und eine neue Perspektive.

Er hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

Kolosser 2,14



Mein Heiland gab am Kreuze sich
für all die Schuld auf dieser Welt.
Als Bürge hat er sich für mich
und die verlorne Welt gestellt.
Mein Urteilsbrief am Kreuz dort hängt,
wodurch mir Gott Vergebung schenkt.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Glauben Sie an Jesus Christus, den Erlöser der Welt?

Vorschlag!:

Wenn es in diesem Tagesvers heißt, dass Gott den Schuldbrief (des göttlichen Gesetzes), der uns so sehr belastete, WEGGETAN und an das Kreuz geheftet hat, dann bedeutet das auch, dass uns nichts mehr von Gott trennt. Gelobt sei er dafür! Jeden, der noch keine persönliche Beziehung zu Jesus hat, laden wir ein, heute noch mit ganzem Ernst zu Jesus zu kommen, seine sündige Vergangenheit vor Gott und den Menschen zu ordnen und danach Jesus den Herrn seines Lebens sein zu lassen!