Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Wir sollen unsere Gedanken auch auf Gottes kommendes Reich richten und nicht so sehr erdgebunden sein.

Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist.

Kolosser 3,2



Ich will mein Sinnen und mein Trachten
auf Gottes Reich im Himmel richten.
Auf seine Weisung will ich achten,
auf Erden treu den Dienst verrichten.
Doch bald bricht an der Tag des Herrn!
Wer möchte den nicht auch begehrn?

von Heinrich Ardüser


Frage:

Was bestimmt unser Leben? Gestalten wir unser Leben so, als würden wir ewig hier leben?

Vorschlag!:

Gott hat uns, gerade in den westeuropäischen Ländern, mit einem guten, geregelten Leben gesegnet. Dafür wollen wir ihm danken. Aber wir wollen nicht vergessen, dass wir nicht allezeit hier leben werden. Jesus sagt in der Offenbarung 22,12: "Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, einem jeden zu geben, wie seine Werke sind." Das soll uns vor Augen führen, wie ernst es Jesus meint.