Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Werden wir von materiellen, irdischen Dingen derart ausgefüllt, dass für die zukünftigen, himmlischen Dinge kein Platz mehr vorhanden ist?  Möge uns Gott davor bewahren!

Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist.

Kolosser 3,2



Der Himmel soll mir mehr wert sein
als ird`sches Ding ganz allgemein.
Mein Augenmerk richt` ich dorthin,
wo ich in Gott geborgen bin.
Von dort strömt seine Kraft mir zu,
so bleib` ich stets in seiner Ruh`.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Sind wir auch dazu geneigt, uns von irdischen Alltagsdingen derart ablenken zu lassen, dass wir keine Zeit mehr für Gott haben?

Vorschlag!:

Lasst uns Buße tun, wenn wir Gott nicht den ersten Platz in unserem Leben eingeräumt haben! Unser Leben, unsere Zeit, unser Geld, unser Leib und unsere Seele, einfach alles, was wir haben, soll Gott geweiht sein - er soll darüber bestimmen. Das meint die Bibel, wenn sie von Hingabe spricht.