Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Unser Gott ist unvergleichlich.

Die Güte des Herrn ist`s, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß.

Klagelieder 3,22 + 23



Hab Dank, mein Gott, für deine Liebe,
für deine Treue und Geduld.
Und da, wo ich dich, Herr, betrübe,
vergib mir bitte meine Schuld.

von Gabriele Brand


Frage:

Wie lange hat Gott Geduld mit uns?

Vorschlag:

Unser Gott ist unsagbar geduldig. Er hat sein Liebstes, seinen eingeborenen Sohn, für uns Sünder dahingegen, damit wir nicht verloren gehen müssen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3, 16) Gott wartet, bis wir zu ihm kommen und ihn um Vergebung unserer Sünden bitten. Wenn wir dann an diesen eingeborenen Sophn Gottes glauben und ihm untertan sind, vergibt uns Gott alle Schuld. Wer ihn aber ablehnt, bei dem endet die Geduld Gottes, und der Herr wird einst sein Richter sein.