Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Sünde zieht Gottes Gericht nach sich

Da ließ der Herr Schwefel und Feuer regnen vom Himmel herab und vernichtete die Städte und die ganze Gegend und alle Einwohner der Städte und was auf dem Lande gewachsen war.

1. Mose 19, 24-25



Es werden heulen alle Geschlechter auf Erden.
Sündige Menschen fragen - was soll aus uns werden?
Schauerlich hell wird es sein und geblendet vom Licht
fürchten die Menschen das kommende Gottesgericht.

aus 'Die Mitternacht der Weltgeschichte' von Ursula Wulf


Frage:

Sind Sie auch geschockt über den Niedergang sämtlicher biblischer/christlicher Werte in unserer Gesellschaft?

Tipp:

Als die sexuelle Perversion ihren Tiefpunkt in Sodom und Gomorra erreichte, gab es nur eines: Gottes gerechtes Gericht musste kommen es sei denn, Gott fände mindestens 10 Gotteskinder in diesen Orten (1. Mose 18,32), und auch der einzige Gottesfürchtige Lot musste erst den Ort verlassen. Gestern wurde nun Deutschland vom Bundestag quasi in Sodom und Gomorra verwandelt. Könnte es sein, dass bald die Entrückung der Gotteskinder erfolgt, ähnlich wie einst Lot von Engeln aus der Stadt geführt wurde, und anschließend das Gericht Gottes (anfangend am Hause Gottes) beginnt (Off. 11,12-13; 1. Petrus 4,17)? Ähnliches lesen wir in Hesekiel 9,4-6 wo diejenigen verschont wurden, welche über die sündigen Zustände seufzten und jammerten. Gehören Sie auch zu dieser Schar die wegen des geistlichen und moralischen Niedergangs Jammern oder müssen Sie Gottes Gericht fürchten?