Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 14.12.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Israel ist Gottes auserwähltes Volk und Jerusalem die erwählte Hauptstadt.

Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; alle Völker auf Erden werden sich gegen Jerusalem versammeln.

Sacharja 12,3

Jerusalem, von Gott erwählte Stadt,
welche schon sehr viel gesehen hat.
Noch sehr viel mehr wird darin geschehen,
man kann es auch aktuell wieder sehen!

Frage: Glauben sie, dass Gottes heiliges Wort durchläutert und die absolute Wahrheit ist (Psalm 119,140+151) – und sich auch in Bezug auf Jerusalem alles erfüllen wird?

Tipp: Obiger Bibelvers ist einem Endzeitkapitel des Alten Testamentes entnommen. In Vers 9 ist von der Bekehrung der Juden die Rede, welche Jesus Christus als Messias anerkennen werden. Vorher muss aber noch Jerusalem zum Laststein werden, wie wir im heutigen Bibelvers lesen können und es aktuell in den Medien wieder erfahren. In atemberaubender Geschwindigkeit erfüllen sich vor unseren Augen biblische Prophetien bzw. Erfüllungen bahnen sich offensichtlich an. Lassen Sie uns für Jerusalem, Gottes auserwählte Stadt, beten, denn es heißt: „Wünschet Jerusalem Frieden! Es möge wohlgehen denen, die dich lieben!“ (Psalm 122,6)

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Komplettansicht '

- Hohelied -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


Hoheslied 2,15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Keine Sünden in Gottes Weinberg dulden

Fangt uns die Füchse, die kleinen Füchse, die die Weinberge verderben; denn unsere Weinberge haben Blüten bekommen.

Hoheslied 2,15

Habe Acht auf kleine Sünden,
sei bedacht zu überwinden!
Denn scheinen sie auch nur recht klein,
der Schaden wird ein großer sein!

Frage: Sind wir auch in Bezug auf kleine Sünden wachsam?

Tipp: Im heutigen Bibeltext geht es um Gottes Reich (Weinberg Gottes, dies kann z.B. unsere Ortsgemeinde betreffen) in welchem Gottes Geist wirkt (Blüten bringt). Aber: Kleine Füchse (Sünden, Irrlehren usw.) verderben alles! Lasst uns wachsam sein und vor allem nicht noch selbst ein „kleiner Fuchs“ in unserer Gemeinde sein, welcher z.B. durch Hochmut, Eigensinn, Unbußfertigkeit, Lieblosigkeit, Streitsucht etc. der Gemeinde schaden!


Hohelied 5,2b-3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Immer bereit sein wenn Jesus kommt

Da ist die Stimme meines Geliebten, der anklopft! »Tu mir auf, meine Schwester, meine Freundin, ...!« »Ich habe mein Kleid ausgezogen, wie sollte ich es wieder anziehen? Ich habe meine Füße gewaschen, wie sollte ich sie wieder besudeln?«

Hohelied 5,2b-3

Herr Jesus, hilf mir bereit zu sein bei deinem Kommen,
ein weißes Kleid der Gerechtigkeit dann zu tragen!
Dass ich zur Hochzeit gelangen darf mit allen Frommen
und nicht mit den Zurückgelassenen muss klagen!

Frage: Bin ich jederzeit „Reisebereit“ für die Entrückung?

Tipp: Nach Off. 3,20 steht Jesu vor der Tür um das Hochzeitsmahl zu halten, welches auch als Abendmahl bekannt ist, da das 2te „aus einem Kelch trinken“ (Matth. 26,29) im Judentum den Hochzeitsabschluss bildet (1te Mal = Verlobung). Der einleitende Vers ist somit auch ein Bild auf den Zeitpunkt der Entrückung. Wie aber in Matth. 25 törichte Jungfrauen nicht bereit waren, so auch hier: Das Kleid der Gerechtigkeit ist abgelegt (man ließ Sünde ins Leben / Lauheit) und es ist gerade unpassend. In Vers 5 lesen wir von Myrrhe am Riegelgriff, welches ein abgewiesener junger Mann im Judentum damals hinterließ. Zwar heißt es weiter in Vers 6-7, dass die „törichte Jungfrau“ nun Jesus suchte, aber es war zu spät und „Wächter“ schlugen sie wund und nahmen ihr den Überwurf – was ein Bild auf die große Trübsal ist. Wohl dem Gotteskind, welches Jesus erwartet, bereit ist und sogleich(!) auftut wenn er kommt!


Hohelied 5,2a

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Hauptsache innerlich ist das Herz wach!

Ich schlief, aber mein Herz war wach. Da ist die Stimme meines Freundes, der anklopft: Tu mir auf!

Hohelied 5,2a

Wann wird wohl die Stimme erschallen,
zu uns, den Gotteskindern allen,
dass es nun endlich zu Jesus geht,
wie es in den Verheißungen steht?

Frage: Ist Dein Herz wach um die Stimme Jesu zu hören, wenn er kommt, um seine Brautgemeinde abzuholen?

Tipp: Hier haben wir eine Parallelstelle zu Matth. 25,5: „Als nun der Bräutigam lange ausblieb, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein“. Viele Zeichen die auf die baldige Entrückung schließen lassen sahen wir schon – aber noch kam Jesus nicht! „Ja, sollte Gott gesagt haben …“ (siehe Satan in 1. Mose 3,1) und ähnliche Gedanken mögen uns beschleichen. Vor allem wird manch einer schon vom Warten gähnen und sich wieder intensiver z.B. dem Beruf zugewendet haben (wie die Jünger damals – was Jesu nicht tadelte!; Joh. 21,3f). Manch einer ist vielleicht schon in der Naherwartung etwas eingeschlafen. All denen sei gesagt: Kein Problem – solange wir bereit für Jesu Kommen sind (und bleiben!) und dem Heiligen Geist vollen Raum in einem „wachen Herzen“ geben!


Hohelied 7,11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Im Hohelied Salomos  ist die Beziehung Jesu zu seiner Gemeinde schön versinnbildlicht.

Meinem Freund gehöre ich und nach mir steht sein Verlangen.

Hohelied 7,11

Mein Heiland, ich bin dein!
Ich will es ewig sein.
Du hast mich rein gemacht schon hier,
und dich verlangt so sehr nach mir.
Ich seh` in dem, was du vollbracht,
die Größe deiner Liebe Macht.

Frage: Gehören Sie sich selber oder haben Sie sich Gott übereignet?

Tipp: Gott hat uns dazu erschaffen, dass wir ihn mit unseren Worten, unseren Werken und unserem Wandel verherrlichen sollen. Das Hohelied Salomos zeigt uns sinnbildlich die Beziehung von Jesus zu seiner Gemeinde. Diese soll einer Liebesbeziehung gleichkommen. Darum noch einmal die Frage: Gehöre ich mir selber oder darf Jesus mein Herr sein?


Hohelied 7,11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus ist der Freund der Gotteskinder. E selbst nennt uns seine Freunde.

Meinem Freund gehöre ich und nach mir steht sein Verlangen.

Hohelied 7,11

Die Süße deiner Liebe ist köstlich, klar und rein,
mein Gott, die zarten Triebe, verändern jedes Sein.
So lauter, unbestechlich, so treu und ohne Fehl,
wird alles nebensächlich, was mir oft quält die Seel`.

Frage: Erleben wir die Beziehung zu Jesus auch so intensiv und bereichernd, wie wir es im Hohelied Salomos oder in unserem Tagesreim gelesen haben?

Tipp: Am Abend, bevor Jesus gefangen genommen wurde im Garten Gethsemane, nahm er mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl ein. Er sprach sie mit dabei mit folgenden Worten an: "Mich hat herzlich verlangt, dies Passalamm mit euch zu essen, ehe ich leide." (Lukas 22,15) Jesus hat ein herzliches Verlangen danach, mit uns eine innige Gemeinschaft zu pflegen. Niemand liebt so sehr wie Jesus, der Herr. Erwidern wir ihm diese Liebe? Was bedeutet uns Jesus? Jesus möchte uns alles, wirklich alles sein!


Hohelied 8,8b-10a

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Eine Mauer für falsche Lehren und Sünde sein

Was tun wir nun mit unserer Schwester an dem Tag, da man um sie wirbt? Ist sie eine Mauer, so bauen wir eine silberne Zinne darauf; ist sie aber eine Tür, so verschließen wir sie mit einem Zedernbrett! Sulamit: Ich bin eine Mauer

Hohelied 8,8b-10a

Bleibe immer keusch und rein,
willst Du einst bei Jesus sein.
Sei getreu damit es dann,
einst zur Hochzeit gehen kann!

Frage: Bist Du eine keusche, ummauerte Jungfrau welche sich Jesus Christus anverlobt hat?

Tipp: Das Hohelied zeigt mit wunderbaren und liebevollen Worten das Verhältnis zwischen Jesus und seiner Brautgemeinde. Aber: Jesus erwartet von uns bis zur Hochzeit keusch zu bleiben! Nur Jesus und Sein kostbares Wort dürfen wir in unser Herz lassen – keine Sünden, Abgötter oder Irrlehren. Hier gilt es eine Mauer zu sein – und Gott wird es mit „silbernen Zinnen“ krönen und segnen! Wer aber eine offene Tür ist und allen Schmutz an Abgötterei und Irrlehren ins Herz lässt (bzw. bei Gemeindeleitern und Ältesten: in die Gemeinde lässt) kann nicht damit rechnen, bei der Entrückung dabei zu sein! Hier sind wir gefordert unsere Herzenstür mit Zedernbalken zu verschließen. Nur die wahre Brautgemeinde kann sagen: Ich bin eine Mauer. Trifft dies auch auf Dich zu?



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem