Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 16.08.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus will die engste und ewige Gemeinschaft mit uns!

Und ich will dich mir verloben auf ewig, ich will dich mir verloben in Gerechtigkeit und Recht, in Gnade und Erbarmen; ja, ich will dich mir verloben in Treue, und du wirst den HERRN erkennen!

Hosea 2,21-22

Kaum zu glauben und doch wahr:
Jesus Christus sehnt sich Jahr für Jahr
nach dem Zeitpunkt wenn er dann
seine Brautgemeinde freien kann

Frage: Haben wir ein genauso großes Interesse an engster Gemeinschaft mit Jesus Christus wie er mit uns?

Tipp: Gott spricht oft von Verlobung und Hochzeit bis hin zu „Ich habe Lust an der Liebe … an der Erkenntnis Gottes“ (Hosea 6,6; Erkennen = eheliche Vereinigung nach 1. Mose 4,1a). Viele geistlich wache Christen sehen die Zeichen für Jesu baldiges Kommen und sehnen sich zunehmend nach der Gemeinschaft mit ihrem Herrn und Erlöser Jesus Christus. Aber Jesus Christus hat ein noch viel größeres Verlangen danach! Damals war es üblich für die Braut zu zahlen. Jakob musste z.B. jeweils 7 Jahre für Rahel und Lea dienen (1. Mose 29). Das war sehr viel! Jesus bezahlte aber den allerhöchsten Preis für uns: Mit seinem Leben und bewies damit seine größte Liebe (Joh. 15,13). Sollten wir nicht Jesus Christus dafür von ganzem Herzen und allen Kräften lieben – und uns nach Seinem baldigen Kommen sehnen?

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Komplettansicht '

- Maleachi -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


Maleachi 2,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Priester hatten den Auftrag, dem Volk Israel Gottes Wort, die Weisungen des Herrn weiterzugeben. Tun das die heutigen Pfarrer und Prediger noch?

Des Priesters Lippen sollen die Lehre bewahren, dass man aus seinem Munde Weissagung suche; denn er ist ein Bote des Herrn Zebaoth.

Maleachi 2,7

Dein Wort ist heilig, Herr, gerecht und gut.
Wohl dem, der darauf hofft und danach tut!
Dein Wort soll unverfälscht gepredigt sein,
zu Ehren deines Namens ganz allein.
Wie traurig, dass so mancherorts dies nicht mehr ist,
dass man nicht hinweist auf den Retter Jesus Christ!
Weck doch die tote Christenheit zu neuem Leben auf!
Lass sie zu dir sich wenden und gib den Segen drauf!

Frage: Was meint der Prophet mit dem Wort "die Lehre bewahren"?

Tipp: Die Erklärungen der Elberfelder Studienbibel besagen, dass der Urtext damit meint: sorgfältig mit der Lehre Gottes umzugehen. Nicht sich das Wort Gottes zurechtbiegen, sondern es so lehren, wie es geschrieben steht. Wenn wir wirklich Ehrfurcht vor Gott haben, lassen wir sein Wort so stehen, wie es ist und richten uns danach. Gottes Wort hat eine wunderbare dynamische Kraft. Der Herr sei gepriesen für dieses unvergleichliche Geschenk!


Maleachi 2,13

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Was kritisiert der Prophet Maleachi hier? Die Israeliten hatten das Heiligtum Gottes verunreinigt durch ihren Götzendienst.

Weiter tut ihr auch das: Ihr bedeckt den Altar des Herrn mit Tränen und Weinen und Seufzen; aber er mag das Opfer nicht mehr ansehen noch etwas Angenehmes von euren Händen empfangen.

Maleachi 2,13

Gehorchst du Gott von ganzem Herzen,
dienst du ihm ehrlich Tag und Nacht?
Strahlt all dein Tun wie helle Kerzen,
sodass es Gott viel Freude macht?
Er will kein halbes Herz, er sehnt sich
nach echter Weihe, die ihn ehrt.
Steh still vor deinem Gott und beug`dich,
dien` Gott genau so, wie er lehrt.

Frage: Was kritisierte denn der Prophet Maleachi an den Israeliten?

Tipp: Sie opferten Gott auf dem Altar, obwohl sie in bewusster Sünde lebten und Götzendienst trieben. Auch heute noch ist solches Handeln Gott ein Gräuel. In 1. Samuel 15,22b steht: "Siehe, Gehorsam ist besser als Opfer und Aufmerken besser als das Fett von Widdern." Denn Ungehorsam ist Sünde wie Zauberei, und Widerstreben ist wie Abgötterei und Götzendienst. So ernst nimmt Gott die Sünde. Weil er heilig ist, kann er keine Sünde dulden. Wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu Christi, des Sohnes Gottes, macht uns rein von aller Sünde." (1. Johannes 1,7)


Malechai 3,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus kommt bald! Sind wir bereit?

Siehe, ich will meinen Boten senden, der vor mir her den Weg bereiten soll. Und bald wird kommen zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht; und der Engel des Bundes, den ihr begehrt, siehe, er kommt!

Malechai 3,1

Er kommt - und er kommt bald!
Was löst die Botschaft in uns aus?
Wenn der Posaune Ruf erschallt,
zieht`s uns mit Lobpreis dann nach Haus?

Frage: Beunruhigt es uns, wenn wir in der Bibel lesen, dass Jesus bald wiederkommt, um diejenigen abzuholen, die auf ihn warten, oder gehören wir zu jenen Menschen, die ein großes Sehnen nach diesem Tag haben?

Tipp: Wenn wir beunruhigt sind, leiden wir vielleicht noch unter unvergebener Sünde. Bereinigen wir doch unsere Vergangenheit! Nehmen wir Jesus als unseren Herrn an - und schon stellt sich bei uns die Freude auf die Wiederkunft Jesu ein.


Maleachi 3,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus Wiederkunft steht vor der Türe. Der Herr kommt! Darum, wachet und seid bereit!

Siehe, ich will meinen Boten senden, der vor mir her den Weg bereiten soll. Und bald wird kommen zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht; und der Engel des Bundes, den ihr begehrt, siehe, er kommt!

Maleachi 3,1

Es ist die Stunde schon ganz nah`,
die Wiederkunft ist nicht mehr fern,
wie herrlich und wie wunderbar,
wir dürfen warten auf den Herrn.

Frage: Brennen unsere Lampen, wenn unser Herr in Herrlichkeit kommt? Brennen wir für Jesus?

Tipp: Wir müssen zuerst von Gott durch seinen Geist entzündet werden. Alle Menschen sind vor Gott schuldig geworden, alle haben schwer gegen seine Gebote gehandelt. So wie der Mensch ist, geht er veloren und wird für ewig von Gott getrennt sein. In Apostelgeschichte 17, 30 lehrt Paulus: Zwar hat Gott über die Zeit der Unwissenheit hinweggesehen; nun aber gebietet er den Menschen, dass alle an allen Enden Busse tun. Bekennen wir unsere Sünden vor Gott, wenden wir uns von unserm bisherigen verkehrten Weg ab und übergeben wir unser Leben dem Heiland und Erlöser Jesus Christus. Er möchte so gerne unser Herr sein. Folgen wir ihm nach, dann brennen wir für ihn und sind bereit, wenn er wiederkommt!


Malechai 3,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir sollen im aufrichtigen gebet das Angesicht Gottes suchen.

" Ihr seid von eurer Väter Zeit an immerdar abgewichen von meinen Geboten und habt sie nicht gehalten. So bekehrt euch nun zu mir, so will ich mich auch zu euch kehren, " spricht der Herr Zebaoth. Ihr aber sprecht: "Worin sollen wir uns bekehren? "

Malechai 3,7

Kennst du die Gefangenschaft:
Hast du zum Glauben keine Kraft,
lebst in der Lüge, bist allein
und niemand möchte bei dir sein.
Doch Jesus Christus macht dich frei,
von aller Sünden Sklaverei.

Frage: Kommen Sie sich manchmal wie in einem Gefängnis vor? Sie handeln unter Zwang und tun oft Dinge, die Sie gar nicht wollen oder von denen Sie genau wissen, dass es Sünde ist.

Tipp: Sagen sie Gott, dass sie ihr Sündigen bereuen und dass er Sie erlösen soll von dem Drang zu sündigen. Bitten Sie ihn um Vergebung und glauben Sie, dass Jesus Christus Ihr Erlöser ist und Sie liebt.


Maleachi 3,20

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottes Gnadensonne

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln.

Maleachi 3,20

Gottes Namen zu fürchten im Leben,
sollte allzeit sein unser Bestreben.
Wer dies tut mit ganzer Wonne,
dem scheint Gottes Gnadensonne!

Frage: Schauen wir ehrfurchtsvoll zu dem heiligen Gott auf oder missachten wir ihn und seine Gebote eher im Alltag?


Maleachi 3,20

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott möcht euns Freude schenken

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln; und ihr sollt aus und eingehen und hüpfen wie die Mastkälber.

Maleachi 3,20

Fürchtest Du Gottes Namen von ganzem Herzen,
bist Du ihm auch noch treu bei Leid und Schmerzen?
Dann wirst Du einmal wie ein Kälbchen springen,
fröhlich jauchzen und vor Freude singen!

Frage: Was bedeutet mir Gottes heiliger Name? Verherrliche ich ihn oder ist er mir egal?


Malechai 3,20

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer Gott aufrichtig dient, erlebt überschwengliches Glück

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln. Ihr werdet hinausgehen und vor Freude hüpfen wie Kälber, die auf die Weide gelassen werden.

Malechai 3,20

Dass ich Gott,den Vater, jetzt darf kennen,
das ist das höchste Glück der Welt.
Er will mich liebend "mein Kind" nennen,
er, der das ganze All erhält.

Frage: Mein Vater war Landwirt. Ich erlebte es, wie die Kälber nach der langen Winterszeit munter über die blühenden Weiden hüpften. So überschäumend soll unsere Freude sein, wenn wir von der Vergebung unserer Sünden durch Jesus erfahren haben. Kennen Sie dieses Glück?

Tipp: Schreiben Sie uns. Wir möchten Ihnen gerne dabei helfen, Jesus kennenzulernen.


Maleachi 3,20

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Das alles überstrahlende Licht der Gerechtigkeit vertreibt die Dunkelheit der Schuld..

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln. Und ihr sollt herausgehen und springen wie die Mastkälber.

Maleachi 3,20

Wen Gott gerecht spricht, der ist frei,
er jubelt laut und er lobpreist.
Vorbei die Zeit der Sklaverei!
Jetzt glaubt er froh durch Gottes Geist.

Frage: Den Namen Gottes fürchten heißt: ihn zu respektieren, ihn ehrfürchtig anzubeten, ihm zu dienen. Kann man Ihr Leben auf diese Art umschreiben?

Tipp: Gott will uns freisetzen von Schuld, Angst und Hoffnungslosigkeit. Er will mit seinem wunderbaren Licht, mit der Sonne der Gerechtigkeit in unser Leben strahlen, es erhellen und wärmen - gelobt sei er!


Maleachi 3,20

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Menschen, die Gott vertrauen, haben schöne Aussichten: Ihnen soll die Sonne der Gerechtigkeit  aufgehen.

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln.

Maleachi 3,20

Nach dem Regen scheint die Sonne,
ist der Himmel wieder klar und blau.
Gott, dich preisen wir mit Wonne,
du lenkst alles haargenau.

Frage: Was bedeutet das: den Herrn zu fürchten?

Tipp: Wir sollen ihn verehren und respektieren. Wir sollen uns davor fürchten, anders zu handeln als das Wort Gottes, die Bibel, uns lehrt. Wenn wir uns an Gottes Wort halten, dann sind wir auf dem rechten Weg, und Gott verspricht uns Heil unter der Sonne der Gerechtigkeit.


Maleachi 3,20

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott  wird uns die Sonne der Gerechtigkeit aufgehen lassen an seinem Tag, und er wird all das Belastende, Krankheit, Trauer, Leid von uns wegnehmen.

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln.

Maleachi 3,20

Am Tag des Herrn, o heilge Stund`,
wenn einst aus Gottes hehrem Mund
ich seine Worte hören kann:
Geh ein ins Himmelreich! Alsdann
werden Kummer, Schmerz und Leid
vorüber sein in Ewigkeit.
Durch Jesu Blut und Leiden schon
steht frei der Weg zu Gottes Thron.

Frage: Freuen Sie sich auch auf eine herrliche Zukunft in der Herrlichkeit Gottes?

Tipp: Es ist kein Hirngespinnst, das uns Christen beflügelt. Die Bibel lehrt in Jesaja 35,10: "Die Erlösten des Herrn werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen." Durch den Glauben an Jesus Christus sind wir eben diese Erlösten des Herrn mit dieser wunderbaren lebendigen Hoffnung.



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns
(mit Hinweisen auf weitere aktuelle Zeichen am Ende)

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden
(Off. 2 - 3)

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das neue Jerusalem

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Christen müssen Aufrührer sein!
Bibelstelle:
Apg 24, Vers 5

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden