Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 14.12.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Israel ist Gottes auserwähltes Volk und Jerusalem die erwählte Hauptstadt.

Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; alle Völker auf Erden werden sich gegen Jerusalem versammeln.

Sacharja 12,3

Jerusalem, von Gott erwählte Stadt,
welche schon sehr viel gesehen hat.
Noch sehr viel mehr wird darin geschehen,
man kann es auch aktuell wieder sehen!

Frage: Glauben sie, dass Gottes heiliges Wort durchläutert und die absolute Wahrheit ist (Psalm 119,140+151) – und sich auch in Bezug auf Jerusalem alles erfüllen wird?

Tipp: Obiger Bibelvers ist einem Endzeitkapitel des Alten Testamentes entnommen. In Vers 9 ist von der Bekehrung der Juden die Rede, welche Jesus Christus als Messias anerkennen werden. Vorher muss aber noch Jerusalem zum Laststein werden, wie wir im heutigen Bibelvers lesen können und es aktuell in den Medien wieder erfahren. In atemberaubender Geschwindigkeit erfüllen sich vor unseren Augen biblische Prophetien bzw. Erfüllungen bahnen sich offensichtlich an. Lassen Sie uns für Jerusalem, Gottes auserwählte Stadt, beten, denn es heißt: „Wünschet Jerusalem Frieden! Es möge wohlgehen denen, die dich lieben!“ (Psalm 122,6)

Nach Tagesleitzetteln mit einem bestimmten Begriff suchen


Bitte Suchbegriff eingeben:


                         zurück
Gottes Gnadensonne

[1] Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln.

Maleachi 3,20

Gottes Namen zu fürchten im Leben,
sollte allzeit sein unser Bestreben.
Wer dies tut mit ganzer Wonne,
dem scheint Gottes Gnadensonne!

Frage: Schauen wir ehrfurchtsvoll zu dem heiligen Gott auf oder missachten wir ihn und seine Gebote eher im Alltag?

Die Bibel

[2] Ich freue mich über dein Wort wie einer, der große Beute macht.

Psalm 119,162

Herr dein Wort, die edle Gabe, diesen Schatz erhalte mir,
denn ich zieh ihn jeder Habe und dem größten Reichtum für.
Wenn Dein Wort nicht mehr sollt gelten, worauf soll mein Glaube ruhn?
Mir ist nicht um tausend Welten, sondern um dein Wort zu tun.

Frage: Wie wertvoll ist uns Gottes Wort? Wie viel lesen und forschen wir dort?

Auf Menschen hören

[3] Man muß Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Apg. 5,29b

Gott, der Herr, kennt Ziel und Sinn,
Gehorsam bringt somit stets Gewinn,
kein Mensch ist mit ihm zu vergleichen,
drum hat Menschenfurcht hier zu weichen!

Frage: Ist Gottes Wort Richtschnur unseres Handelns oder lassen wir uns von den wechselnden Menschenmeinungen beeinflussen?

Gott ist Allmächtig

[4] Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft.

Jesaja 40,31

Wenn dich das Leben schaffen will,
dann hoffe treu und bete still.
Vertraue Jesus, unserm Gott,
Er gibt dir Kraft, wendet die Not.

Frage: Glaubst du, dass Gott größer ist als alle Not? Dass ER dir gerne Kraft gibt?

Gott lieben

[5] Denen, die Gott lieben, müssen alle Dinge zum Besten dienen.

Römer 8.28

Glaubst du, dass dich der Vater liebt,
Er dir so gerne Gutes gibt?
Dann wird er manchmal auch zulassen,
die Dinge, die dir nicht so passen.

Frage: Liebst du Gott von ganzem Herzen, über alles? Vertraust du ihm in jeder Situation?

Gott ist Allmächtig

[6] Jesus sagt: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.

Matthäus 28.18

Wem ist gegeben alle Macht
im Himmel und auf Erden?
Jesus, der uns das Heil gebracht,
dies wird noch sichtbar werden.

Frage: Jesus Christus hat a l l e Macht! ALLE Macht ist ALLE Macht! Er ist der allmächtiger Gott! Glaubst du das??

Gott widersteht den Hochmütigen

[7] Haltet fest an der Demut. Denn Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade.

1. Petrus 5,5b

Mag sein, Dir tut momentan viel gelingen,
doch bedenke, Du kannst Gott letztlich nur eines bringen:
Dank für seine Vergebung, Güt und Gnade.
Hast Du dies noch nicht begriffen? Wie Schade!

Frage: Bilden wir uns noch immer etwas auf uns ein, oder haben wir schon unsere Sündhaftigkeit und Abhängigkeit von Gottes Gnade erkannt?

In der Bibel die Wahrheit suchen

[8] Diese aber waren edler denn die zu Thessalonich; sie nahmen das Wort bereitwillig auf und forschten täglich in der Schrift, ob es sich so verhielte.

Apg. 17,11

Jesus Christus, Dir will ich vertrauen,
und auf deinem Wort mein Leben bauen.
Und kommt jemand mit einer Lehre oder fragt,
forsche ich stets, was Dein Wort dazu sagt!

Frage: Begnügen wir uns mit Auslegungen und Ansichten anderer Menschen oder forschen wir selbst nach der Wahrheit in Gottes Wort?

Blindheit für die Wahrheit

[9] Höret zu, ihr tolles Volk, das keinen Verstand hat, die da Augen haben, und sehen nicht, Ohren haben, und hören nicht!

Jeremia 5,21

Was ist der Lebenssinn in dieser Welt?
Erlangen von Macht, Ehre und Geld?
Erkenne doch: "Suchet Gott", so steht es geschrieben,
erst dadurch erlangt man Lebenssinn, Glück und Frieden!

Frage: Bist Du noch taub und blind für Gottes persönliches Reden?

Botschafter Christi

[10] ... die ihr offenbar geworden seid, daß ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst zubereitet, und geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht in steinerne Tafeln, sondern in fleischerne Tafeln des Herzens.

2. Kor 3,3

Wir sollen Gottes Botschaft weiter sagen,
und sein Wort zu den Menschen tragen,
doch dies nicht nur mit Worten allein;
vor allem soll unser Leben ein Zeugnis sein!

Frage: Was lesen (sehen) die Menschen wenn sie uns beobachten?

Gottes Wort enthält Lebenswasser

[11] Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Heilsbrunnen

Jesaja 12,3

Treffen Dich so manche Plagen,
die Du in Demut tust ertragen,
dann wirst Du auch dereinst entdecken,
wie Gottes Lebenswasser schmecken

Frage: Was ist Dir wichtig: Irdische, vergängliche Freude oder ewiges Leben in Gemeinschaft mit Gott?

Jesus ist die Tür zur Erettung

[12] Ich bin die Tür; so jemand durch mich eingeht, der wird selig werden und wird ein und aus gehen und Weide finden.

Joh 10,9

Du bist die einzige Tür zum Vaterhaus,
ohne Dich kommt man nicht aus der Gottesferne raus!
Du bist es, der dem Leben gibt den wahren Sinn,
Jesus, nimm meinen herzlichen Dank dafür hin.

Frage: Welche Türen durchschreiten wir in unserem Leben? Wo führen diese letztlich hin?

Jesus rettet

[13] Sollte aber Gott nicht auch retten seine Auserwählten, die zu ihm Tag und Nacht rufen, und sollte er es bei ihnen lange hinziehen? Ich sage euch: Er wird ihnen Recht schaffen in Kürze!

Lukas 18,7-8a

Befinden wir uns in großer Not?
Sehen wir nur noch für die Zukunft rot?
Doch rufen wir auch den Allmächtigen an,
der unser Geschick und viel mehr ändern kann?

Frage: Erleben wir Gebetserhörungen? Oder gehören wir nicht zu den Auserwählten? Oder trauen wir Gott einfach nicht wirklich Erhörung zu?

Gott rettet

[14] Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Zucht.

2. Tim 1,7

Trau auf Gott, Du brauchst nicht verzagen,
wenn dich wieder mal die Sorgen plagen,
der Herr ist gut, der Herr ist treu,
er versorgt seine Kinder stets aufs neu!

Frage: Worauf schaue ich: Auf die Probleme oder Gott, dem nichts unmöglich ist? Wie oft habe ich schon Gottes Kraft und Hilfe erfahren?

Gott ist unser König und Herr

[15] Denn der HERR ist unser Richter, der HERR ist unser Meister, der HERR ist unser König; der hilft uns!

Jesaja 33,22

Für Gott alleine will ich leben,
und ihm alleine die Ehre geben.
Er ist König, Meister, Richter und Herr,
ihm allein gebührt die ganze Ehr.

Frage: Was ist Gott für mich? Regiert er als König mein Leben? Darf er mein Leben als Richter beurteilen und mich als mein Meister lehren?

Für Jesus im Glaubenslauf aktiv sein

[16] Lasset uns ablegen die Sünde, so uns immer anklebt und träge macht, und lasset uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns verordnet ist.

Hebr. 12,1b

Was hindert uns im Glaubenslauf zu rennen?
Hier ist vor allem die verderbliche Sünde zu nennen!
Die Sünde, sie trennt uns von Gott und dem Ziel,
drum kämpfe dagegen – kostet es auch viel!

Frage: Räumen wir immer wieder in unserem Leben auf, oder meinen wir etwa mit Groll, Hochmut, Eigensinn usw., die Gott hasst, Gottes Segen erhalten zu können?

Schuldbrief hat Jesus am Kreuz getilgt

[17] Jesus hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

Kol. 2,14

Getilgt ist der Schuldbrief welcher gegen mich gestellt,
Hilfe kam von Gott selbst und nicht aus dieser Welt.
Die Forderung hat aus Liebe zu mir bezahlt der Gottessohn,
ihm gebührt dafür Anbetung, Dank und ein ewiger Thron!

Frage: Durfte Dich Jesus Christus schon von Deinen Sünden befreien?

Gottes Freundlichkeit schmecken

[18] Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist. Wohl dem, der auf ihn traut!

Psalm 34,9

Hast du schon Gottes Hilfe erfahren und geschmeckt,
und sein Wirken im eigenen Leben entdeckt?
Oder traust und glaubst Du ihm nicht?
Schade! Dann ist Dein Leben ohne wahres Leben und Licht!

Frage: Erfahren wir Gottes Reden und Wirken? Sind wir wirklich gläubig oder meinen wir dies nur?

Gott suchen

[19] Gott spricht: Suchet mich, so werdet ihr leben. Suchet nicht Bethel auf und kommt nicht nach Gilgal und geht nicht nach Beerscheba; denn Gilgal wird gefangen weggeführt werden, und Bethel wird zunichte werden. Suchet den HERRN, so werdet ihr leben, daß er nicht daher fahre über das Haus Josef wie ein Feuer das niemand löschen kann zu Bethel.

Amos 5,4-6

Nur wer sucht, der kann auch finden,
sagte einst Jesus den geistlich Blinden.
Doch wonach geht unser Verlangen,
wollen wir wirklich wahres Leben empfangen?

Frage: Suchen wir wirklich danach, persönlichen Kontakt und Frieden mit Gott zu haben oder verlassen wir uns auf eine "menschliche Frömmigkeit" (Kirchenzugehörigkeit reicht aus usw.)?

Gottes Wort hat Kraft

[20] Ist mein Wort nicht wie Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert?

Jeremia 23,29

Was ist vernichtender als die Feuersglut?
Was wird zerschlagen wenn der Hammer nicht ruht?
Nur Gottes Wort hat solche reale Kraft,
die Änderung und wahres Leben schafft!

Frage: Haben wir Gottes Kraft schon in unserem Leben erfahren? Hat er schon manch eigene Pläne zerschlagen und uns einen besseren Weg führen dürfen?

-

[21] Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.

Matth. 5,8

Wer darf da sehen Gottes Antlitz, wer darf dort stehn vor seinem Thron?
Nur der da ist reines Herzens, und ist kein falsch in seinem Tun.
Dem wird zuteil der Segen Gottes, und Gerechtigkeit vom Herrn.
Ja das sind die, die nach Gott fragen, die erhört der Herr auch gern!

Frage: Wie sieht unser Herz aus, ist es nur etwas gesäubert oder wirklich "rein"? Können wir damit vor dem heiligen Gott bestehen?

Himmel

[22] Wir wissen aber: wenn unser irdisches Haus, diese Hütte, abgebrochen wird, so haben wie einen Bau, von Gott erbaut, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, das ewig ist im Himmel.

2. Kor. 5,1

Nach dem Himmel laßt uns streben,
denn erst dort beginnt das wahre Leben,
wenn wir einst vor Jesus stehn,
und sein heilig Antlitz sehn!

Frage: Mühen wir uns nur für irdisches, vergängliches ab, oder streben wir danach in alle Ewigkeit mit Gott vereint zu sein?

[23] Sehet, welch eine Liebe hat uns der Vater erzeigt, daß wir Gottes Kinder sollen heißen! Darum kennt uns die Welt nicht; denn sie kennt ihn nicht.

1. Joh. 3,1

Seht, welch eine Liebe hat uns Gott erzeiget!
Dass er uns sein Herz zu neiget.
Gotteskind darf ich jetzt heißen.
Darf Gott im Himmel fröhlich preisen!

Frage: Bin ich ein Gotteskind?
Wer "kennt" mich: Gott oder die Welt?

[24] Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf grüner Aue und führet mich zum frischen Wasser.

Psalm 23,1-2

Der Herr ist mein Hirte, - so steht es geschrieben!
Niemand sonst tut mich so lieben.
Der Höchste bewahrt mich auf all meinen Wegen.
Ihm zu dienen ist Friede und Freude und Segen.

Frage: Wie oft habe ich schon eindeutig Gottes Schutz und Bewahrung erlebt? Wie Danke ich ihm dafür?

Ströme lebendigen Wasser fließen bei wahren Gotteskindern

[25] Jesus Christus spricht: "Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen."

Joh. 7,38

Wer aktiv ist und nicht ruht,
sondern Gottes Willen tut,
der erlebt bald Gottes Segen,
und kann auch diesen weitergeben.

Frage: Ist unser Glaube schriftgemäß oder schnitzen wir uns unseren eigenen Glauben? Fließen Segensströme aus unserem Leben?

Sünde trennt von Gott

[26] Siehe, des HERRN Hand ist nicht zu kurz, daß er nicht helfen könne, und seine Ohren sind nicht hart geworden, daß er nicht höre; sondern eure Untugenden scheiden euch und euren Gott voneinander, und eure Sünden verbergen das Angesicht vor euch, daß ihr nicht gehört werdet.

Jesaja 59,1-2

Hast Du den Eindruck, Deine Gebet erreichen Gottes Ohren nicht,
so, als prallten sie ab an einer unsichtbaren Wand?
Dann bedenke: Diese besteht aus Steinen DEINER Sünden,
du selbst hast sie gemauert, hast Du dies noch nicht erkannt?

Frage: Haben wir Kontakt mit Gott oder trennt uns noch Sünde von ihm?

Jesus starb für uns

[27] Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

Joh 3,16

Gott hat die Welt so sehr geliebt,
dass er den eignen Sohn hingibt.
Oh glaubt an Ihn, - dann sollt ihr leben.
Verlorensein wird’s nicht mehr geben.

Frage: Hast Du schon Jesu Errettungswerk für Dich im Glauben in Anspruch genommen?

An Jesus kindlich glauben

[28] Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.

Matth. 18,3

"Glaubet an Gott, und glaubet an mich!",
so rief einst Jesus die Menschen zu sich.
Schieb’s nicht hinaus, sondern folge ihm blind.
Dann nimmt dich Jesus grad an als sein Kind.

Frage: Steht uns noch unsere scheinbare Bildung im Weg, oder sind wir bereit erstmal an Gott zu glauben und gespannt zu warten, was wir mit ihm erleben werden?

Gebet

[29] Jesus sagte ihnen aber auch ein Gleichnis dafür, daß sie allezeit beten und nicht nachlassen sollten.

Lukas 18,1

Ein Beter, der ist kostbar,
ist er auch schwach und arm,
er tut doch große Dinge,
denn er bewegt ja Gottes Arm!

Frage: Wie viel Zeit verwenden wir für das Gebet? Welchen Glauben kann man daran erkennen?

Mit Gott über Mauern springen

[30] Denn mit dir kann ich Kriegsvolk zerschlagen und mit meinem Gott über Mauern springen.

Psalm 18,30

Jesus will, dass wir Ihn fragen,
dass wir gläubig zu Ihm gehn.
Dann wirst du in allen Tagen
lauter Herrlichkeiten sehn.

Frage: Erlebe ich die Kraft Gottes in meinem Leben? Wenn nicht, warum?


Suchbegriff 'Gott' wurde 3850 mal gefunden

Nächster Block



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem