Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.10.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Es ist gut, wenn wir im Wort Gottes gegründet sind, hier haben wir den richtigen Halt.

Lass meinen Gang in deinem Wort fest sein und lass kein Unrecht über mich herrschen.

Psalm 119,133

Wenn ich diesen Tag beginne,
öffne du mir Herz und Sinne,
zu hören auf dein heilig Wort,
zu jeder Zeit an jedem Ort.

Frage: Ist denn die tägliche Bibellese so wichtig?

Vorschlag: Ja. Das Bibelwort ist eigentlich wichtiger als das tägliche Brot. Die Bibel, das Wort Gottes, weist uns den Weg des Lebens. Es zeigt uns unsere Verlorenheit in einem Leben ohne Gott, unsere Sündhaftigkeit - aber andererseits weist es uns den Weg zu Jesus Christus, dem Retter und Erlöser der Welt. Es ist so etwas wie die ausgestreckte Hand Gottes die uns aus Sündenelend ins Himmelreich ziehen will. Haben wir diese Hand schon ergriffen?

Nach Tagesleitzetteln mit einem bestimmten Begriff suchen


Bitte Suchbegriff eingeben:


                         zurück
Jesus wurde das Opferlamm aus Liebe zu uns

[1] Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf daß wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

Jesaja 53,4-5

Jesus, Deine Hände wurden durchbohrt für mich,
alle meine Sünden nahmst Du am Kreuz auf Dich.
Dort am Kreuz gabst Du Dein Leben hin -
für mich wurde diese Tat zum größten Gewinn.

Frage: Hast Du Jesu Opfertod schon für Dich in Anspruch genommen? Wenn ja, wie wirkt sich das in Deinem Leben aus?

Achtung!

[2] Danach fand ihn Jesus im Tempel und sprach zu ihm: Siehe, du bist gesund geworden; sündige hinfort nicht mehr, daß dir nicht etwas Schlimmeres widerfahre.

Joh. 4, 14

Manch einer gibt klar und lautstark kund:
"Hauptsache ist doch, man ist gesund!"
Doch schlimmer als jede Krankheitsnot
ist Sünde, worauf Verdammnis droht!

Frage: Was ist uns am wichtigsten: Ein Leben zur Ehre Gottes - auch wenn wir uns in Nöten bewähren müssen, oder ein angenehmes, aber geistlich sinnloses Leben?

Evangelium verkündigen

[3] Und Jesus ging umher im ganzen galliläischen Lande, lehrte in ihren Schulen und predigte das Evangelium von dem Reich und heilte allerlei Seuche und Krankheit im Volk.

Matthäus 4, 23

Jesus, - tritt Du in mein Leben,
hilf mir, Herr, - ich kann nicht mehr!
Heile mich von Sündenkrankheit,
sei mir nahe, - lieber Herr!

Frage: Jesus möchte einen persönlichen Kontakt mit Dir haben und Dich von Deiner Schuld befreien - bist Du dazu bereit?

Jesus starb um uns Frieden mit Gott zu ermöglichen

[4] Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. Aber er ist um unsrer Missetat1 willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

Jesaja 53,4-5

Unsre Leiden hat er für uns getragen,
unsre Schmerzen für uns auf sich geladen.
Wir aber hielten Ihn für von Gott bestraft,
von Gott geschlagen, und zu recht so geplagt.
Doch nur durch seine Wunden werden wir Heil,
nur durch sein Opfer wird uns Frieden zuteil.

Frage: Haben wir eigentlich schon richtig verstanden, was dort am Kreuz passiert ist - und WIR eigentlich dort hingehörten?

Gott loben

[5] Lobe den Herrn meine Seele und vergiss nicht was er dir Gutes getan hat. Der dir alle deine Sünden vergibt und heilet alle deine Gebrechen.

Psalm 103, 2-3

Aus der Sünde aus dem Elend,
hob er mich zu sich empor.
Heilte meine Sündenkrankheit,
nun sing` ich im Himmelschor.

Frage: Denke ich noch dankbar an alle Wohltaten Gottes – oder habe ich das Gute, das er mir tat, schon vergessen?
Wie hört sich mein Lob für die Vergebung meiner Schuld an?

Wenn wir Gottes Gebote halten, wird er uns heilen

[6] Und sprach: " Wirst du der Stimme des Herrn, deines Gottes, gehorchen und tun,was recht ist vor ihm, und zu Ohren lassen alle seine Gebote und halten alle seine Gesetze, so will ich der Krankheiten keine auf dich legen, die ich auf Aegypten gelegt habe, denn ich bin der Herr, dein Arzt!"

2. Mose (Exodus) 15,26

Jesus Christus ist dein Arzt,
er will helfen, heilen, tragen.
Geh`mit deiner Not zu ihm,
du bauchst gar nicht zu verzagen.

Frage: Sind wir bereit, den Weg Gottes zu gehen und ihm von ganzem Herzen nachzufolgen? Dann dürfen wir auch unsere Leiden ihm bringen und ihn bitten, dass er uns anrührt.

Jesus war voller Schmerzen, als er die Dornenkrone trug

[7] Fürwahr, - er trug unsre Krankheit und lud auf sich usere Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.

Jesaja 53,4

Jesus ging den Leidensweg,
liess sich gar ans Kreuzholz schlagen.
Er hat alle Sünd`der Welt,
für uns dort hinaufgetragen.

Frage: Hast du dem Herrn Jesus schon eine Antwort für seine Erlösungstat gegeben? Er wartet auf deine Reaktion. -
Tritt auf ihn zu, danke ihm, und sage: Herr, mein Leben soll ab heute dir gehören!

Jesus trug all unser Versagen ans Kreuz

[8] Welcher unsere Sünden selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, auf dass wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch seine Wunden seid ihr heil geworden.

1. Petrus 2,24

Lieber Herr Jesus, heut`danke ich dir!
Nimm hin mein Herz, darum stehe ich hier!
Du hast dein Blut einst vergossen für mich,
herrlicher Heiland, Lob dir, ich liebe dich!

Frage: Jesus hat sich für uns Sünder am Kreuz geopfert. Jeder, der an ihn glaubt, wird von seiner Sündenkrankheit geheilt. Wir sollen von jetzt an nicht mehr weiter sündigen, sondern Jesus zu Ehren - seinem Wort gehorsam leben. Reihen Sie sich auch ein in die Schar der Christus - Nachfolger?

Voller Liebe bietet Gott uns seine Vergebung an, wenn wir ihn nur in unser leben aufnehmen

[9] Wenn mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen.

2. Chronik 7,14

Jesus wünscht es sich so sehr,
dass jeder sich zu Gott bekehr`.
Aber keinem drängt er sich je auf -
ändre du doch deinen Lebenslauf!

Frage: Die beste Heilung ist die Heilung von der Sündenkrankheit. Wir haben alle eine unsterbliche Seele. Im natürlichen Zustand ist diese krank und vergiftet von der Sünde. Hat der lebendige Gott Sie schon heilen dürfen von Ihrem Sündenleiden?

Vorschlag: Rufen Sie Gott an! Er wird Sie erretten und Sie werden ihn dafür preisen.

Wählen wir richtig zwischen Sünde und Gerechtigkeit

[10] Gerechtigkeit erhöht ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben.

Sprüche 14,34

Drogen haben viele Junge ganz zerstört,
viele sind vom Rauschgift schlimm betört.
Manche starben, kamen auf die Todesspur,
statt für Jesus zu leben als neue Kreatur.
Für eine Reue ist zu spät es dann,
das Teufelszeug hielt sie ganz fest im Bann.

Frage: Haben Sie den Ernst der Lage erkannt? Was scheinbar ein Genuss ist, währt nur kurz und endet zumeist mit Gebundenheit, Krankheit und Tod.

Tipp: Flüchten wir vor der Sünde wie vor einer giftigen Schlange! Gott hat ein offenes Herz für Flüchtlinge!

Wohl dem, der Gottes Gebote befolgt!

[11] Wenn du nicht darauf hällst, dass du alle Worte dieses Gesetzes tust, die in diesem Buch geschrieben sind, und nicht fürchtest diesen herrlichen, heiligen Namen, den Herrn, deinen Gott, so wird der Herr schrecklich mit dir umgehen und dich und deine Nachkommen schlagen mit groβen und anhaltenden Plagen, mit bösen und anhaltenden Krankheiten.

5. Mose (Deuteronomium) 28,58/

Gott ist enttäuscht von dieser Welt:
Der Mensch, als Egoist, er wählt
sich eigne Wege - welche Not!
Gott schickt zur Mahnung Leid und Tod,
er möchte , ach, doch allzu sehr,
dass sich der Mensch zu Gott bekehr`!

Frage: Sind Sie auf Gottes Mahnungen eingegangen? Haben Sie der Sünde abgesagt? Wollen Sie Gottes Gebote befolgen?

Vorschlag:: Geben Sie Ihren Wiederstand gegen Gott auf und lesen Sie die Bibel!
In diesem Buch wird der Wille Gottes verkündet. An einer Stelle heiβt es: "Seine Gebote sind nicht schwer." Gott will uns mit seinen Geboten nicht belasten, sondern er will uns vor viel Elend bewahren.

Durch Trübsal zur Herrlichkeit in der Kraft Jesu Christi!

[12] Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.

Römer 8,18

Scheint mir oft rätselhaft mein Leben,
will Jesus doch empor es heben!
Einst werd` ich seinen Plan verstehn,
wenn ich vor Gottes Thron darf stehn.

Frage: Leiden Sie unter bedrückenden Nöten oder an einer beunruhigenden Krankheit? Sie suchen nach Gründen für Ihre Probleme und finden doch keine?

Tipp: Werfen Sie Ihr Vertrauen auf Gott! Legen Sie Ihr Leben ganz in seine Hand! Einst werden Sie staunen, wie wunderbar Gottes Plan für Sie war - und Sie werden den Herrn in Ewigkeit loben.

Welch ein wunderbarer Trost!  Gottgläubige Menschen werden nach der Grabesruhe auferstehen und sie werden Gott schauen dürfen, wie er ist.

[13] Doch es verhält sich ja ganz anders: Christus ist von den Toten auferstanden! Er ist der Erste, den Gott auferweckt hat, und seine Auferstehung gibt uns die Gewähr, dass auch die, die im Glauben an ihn gestorben sind, auferstehen werden. (Neue Genfer Übersetzung)

1. Korinther 15,20

Unsre Grabesruhe wird nicht ewig währen -
Gott hat für uns ja einen bessren Plan!
Wenn wir einst Posaunenklänge hören,
ziehn wir voll Freude himmelan.
Mit dem neuen Leib bekleidet,
frei von Krankheit, Last und Leid,
Gottes Engelschar uns dann zum Himmel leitet,
wo wir den Herrn anbeten in seiner Heiligkeit.

Frage: Leben Sie im Glauben an diesen Erlöser, unseren Herrn Jesus Christus?

Vorschlag!: Wir dürfen sicher sein: Wer hier auf dieser Erde kompromisslos und von ganzem Herzen an Jesus Christus als seinen Erlöser geglaubt und für ihn gelebt hat, den wird Gott durch seine Macht auch auferwecken zum ewigen Leben - so steht es geschrieben! Halleluja!

Erbarmen ist das Gegenteil von Hartherzigkeit. Gott ist ein Erbarmer. Früher litten wir unter dem Satan, der uns erbarmungslos trieb. Heute sind wir befreit.

[14] Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten.

Psalm 103,13

Mir ist Erbarmung widerfahren,
Erbarmung, deren ich nicht wert.
Das zähl` ich zu dem Wunderbaren,
mein stolzes Herz hat`s nie begehrt.
Nun weiß ich das und bin erfreut
und rühme die Barmherzigkeit.

Frage: Haben wir schon Bekanntschaft gemacht mit unserem Erbarmer?

Vorschlag!: Es ist interessant, welchen Vergleich die Bibel hier verwendet: "Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten." An anderer Stelle sagt Gott (Jesaja 66,13): "Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet." Welch schöne Bilder verwendet Gott hier! In Tat und Wahrheit neigt sich Gott voll Erbarmen zu uns und will uns nach der großen Sündennot oder auch in Krankheitsnöten trösten. Geben wir ihm die Ehre dafür!

Jesaja kam sich so unwürdig und beschmutzt vor, als er in der Gegenwart Gottes war.

[15] In dem Jahr, als der König Usija starb, sah ich den Herrn sitzen auf einem hohen und erhabenen Thron und sein Saum füllte den Tempel. Serafim standen über ihm; ein jeder hatte sechs Flügel; mit zweien deckten sie ihr Antlitz, mit zweien deckten sie ihre Füße und mit zweien flogen sie. Und einer rief zum andern und sprach: "Heilig, heilig, heilig ist der Herr Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre voll!" Und die Schwellen bebten von der Stimme ihres Rufens und das Haus ward voll Rauch.

Jesaja 6,1 - 4

Allmächtig, hoch erhaben thront er dort:
Gottvater in dem Reiche seiner Majestät!
Bei ihm sitzt Jesus an dem heilgen Ort,
vertritt die Seinen durch sein heiß` Gebet.
Lasst uns ihm danken, dass er solches tut,
dass er uns Gott erkaufte durch sein eigen Blut!

Frage: Bringen wir Gott, der höchsten Majestät im Himmel, auch unsere Ehrerweisungen dar? Ist unser Leben geprägt von der Ehrfurcht vor Gott?

Vorschlag!: Jesaja erschrak nach dieser wunderbaren Schau des Allmächtigen. Er rief aus: "Weh mir, ich vergehe, denn ich bin unreiner Lippen." (Jesaja 6,5) Er erkannte seine Sündhaftigkeit, seine Unreinheit in der Gegenwart Gottes. Auch wir alle sind in unserem ursprünglichen Zustand unwürdig, vor Gott zu erscheinen. Unsere Sünden trennen uns und unseren Gott voneinander. In Jakobus 5,16 steht: "Bekennet also einander eure Sünden, dass ihr gesund werdet!" (auch gesund von der Sündenkrankheit)

Dieser Gelähmte erfuhr die heilende Kraft Jesu. Als Folge dieses Wunders gab er Jesus die Ehre und bezeugte den wunderbaren Namen des Jesus.

[16] Petrus aber sprach (zum Gelähmten vor der Tempeltür): "Silber und Gold habe ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi von Nazareth, steh auf und geh umher!" Und er ergriff ihn bei der rechten Hand und richtete ihn auf. Sogleich wurden seine Füße und Knöchel fest, er sprang auf, konnte gehen und stehen und ging mit ihnen in den Tempel, lief und sprang umher und lobte Gott.

Apostelgeschichte 3,6-8

Wenn wir des Heilands Macht erleben,
die uns von Krankheit hat befreit,
dann wolln wir preisend und mit Beten
sein Lob verkünden allezeit.

Frage: Wie verhalten wir uns, wenn wir äußere oder innere Segnungen von Gott erlebt haben? Gehen wir einfach wieder zur Tagesordnung über?

Vorschlag!: Wir wollen nie vergessen, dass uns Jesus angerührt hat. Wir, die wir in der schlimmen Sündenkrankheit gebunden und an der Seele krank waren, hat er geheilt und mit seiner Kraft ausgerüstet. Diese herrlichen Taten wollen wir rühmen und Jesus in der Welt als unseren Heiland bekannt machen.

Vertrau auf Gott! Es gibt keinen weiseren Rat für jeden Menschen auf  dieser Erde.

[17] Wirf dein Anliegen auf den Herrn, der wird dich versorgen und wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen.

Psalm 55,23

Ist oft die eigne Kraft verzehrt,
weil Angst und Sorge dich beschwert?
Dann wirf die Lasten einfach fort,
verlass dich ganz auf Gottes Wort!
Denn alles, was dich plaget
und an deinem Herzen naget -
das weiß ER längst zwar schon,
doch trag`s getrost vor seinen Thron!

Frage: Kommen wir uns nicht immer wieder so unsicher und wankend vor?

Vorschlag!: O ja, persönliche Nöte, wirtschaftliche Krisen, Arbeitslosigkeit, Krankheit - dies alles sind Zeiten, in denen wir wanken können. Aber beim Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs haben wir einen Felsen, der unerschütterlich steht! Auf ihn lasst uns das Fundament unseres Lebenshauses gründen!

Diese kranke Frau kam mit leeren Händen zu Jesus. Indem sie ihn berührte,  erfuhr sie Jesu Hilfe.

[18] Und siehe, eine Frau, die seit zwölf Jahren den Blutfluss hatte, trat von hinten an ihn (Jesus) heran und berührte den Saum seines Gewandes. Denn sie sprach bei sich selbst: Könnte ich nur sein Gewand berühren, so würde ich gesund. Da wandte sich Jesus um und sah sie und sprach: Sei getrost, meine Tochter, dein Glaube hat dir geholfen. Und die Frau wurde gesund zu derselben Stunde.

Matthäus 9,20-22

Jesus ist jetzt nah`bei dir,
du musst ihn nur berühren.
Er will gerne helfen dir,
will aus Sündennot dich führen.
Ruf ihn doch im Glauben an!
Wunder wirkt er - bete an!

Frage: Jesus ist Ihnen jetzt ganz nahe. Möchten Sie von ihm geheilt werden?

Vorschlag!: Jesus ist der Arzt des Leibes und der Seele. In Lukas 7,21 lesen wir: "Zu der Stunde machte Jesus viele gesund von Krankheiten und Plagen und bösen Geistern, und vielen Blinden schenkte er das Augenlicht." Sie müssen ihn nur im Glauben berühren, wie diese Frau. Sie brauchen nur Ihre Hand nach ihm auszustrecken und ihn bitten: "Lieber Heiland, ich bin krank von meiner Sünde, ich brauche dich. Bitte, hilf mir! Heile mich und nimm mich als dein Eigentum an! Ich danke dir, dass du mein Gebet erhörst, amen."

Der Priester war nicht nur für den Opferdienst zuständig- Er  musste auch über die körperliche Gesundheit der Menschen wachen. Heute wird Aussatz vielfach mit der Sünde verglichen.

[19] Darum soll ihn (den Kranken) der Priester besehen. Und wenn er findet, dass ein weißes oder rötliches Mal aufgelaufen an seiner Glatze oder am Kahlkopf, dass es sieht, wie sonst der Aussatz an der Haut, so ist er aussätzig und unrein; und der Priester soll ihn unrein sprechen solches Mals halben auf seinem Haupt.

3. Mose (Levitikus) 13,43

Dem Aussatz folgte Sterben,
die Hoffnung war dahin.
Auch Sünde führt uns ins Verderben -
streck dich zu Jesus hin!
Er rührt dich an mit starker Hand,
dir hilft sein festes Liebesband.
Vergebung, Heilung schenkt nur er,
der Retter Jesus - rühmt ihn sehr!

Frage: Sind Sie innerlich gesund oder leiden Sie noch an der zerfressenden Sündenkrankheit?

Vorschlag!: Jesus ruft uns in Matthäus 11,28 auf: "Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken!" Er sieht uns in unserer Sünde leiden. Es schmerzt ihn, dass wir Gefangene der Sünde sind. Sünde ist wie Aussatz. Der tut weh und daraus folgt der Tod. Aber Jesus kann Ihre Not wenden, wenn Sie im Glauben seinen Namen anrufen und sich ihm ergeben. Sie werden Heilung erleben!

Der Tempel Gottes war heilig. Nichts Unreines sollte dort hineinkommen.  Sind wir auch achtsam, dass nichts Unreines zwischen uns und Gott kommt?

[20] Er (Jojada) stellte Wachen an die Tore am Hause des Herrn, dass niemand hineinkäme, der sich an irgendetwas unrein gemacht hatte.

2. Chronik 23,19

Der Tempel war ein heilger Ort;
hier lehrte man einst Gottes Wort.
Nichts Schlechtes durft` hier treten ein,
der Tempel musste heilig sein.
Ist die Verbindung zu Gott heil?
Ist die Versöhnung auch dein Teil?
Lass keine Sünde trüben hier
den freien Gang von Gott zu dir!

Frage: Darf man es anstehen lassen, dass Ungehorsam gegenüber Gott noch im Raum steht?

Vorschlag!: Auf keinen Fall. Niemand von uns weiß, ob er morgen noch am Leben ist oder ob er durch Krankheit oder Unfall aus dieser Welt abberufen wird. Wir sollten zu jeder Stunde bereit sein, unserem Herrn zu begegnen. Glücklich der Mensch, der am Ende seines Lebens im Reinen mit Gott ist. Jesus bietet uns heute noch Erlösung von Schuld, die Vergebung und eine wunderbare Gemeinschaft mit Gott und mit ihm an. Bitten wir ihn darum!

Wer Gott widersteht, wird schuldig. Die Sünde wird auch als Krankheit bezeichnet. Aussatz zum Beispiel hinterlässt auf unserer Haut unansehnliche, schmerzende  Flecken.

[21] Da wurde Usija zornig, als er bereits ein Räuchergefäß in der Hand hatte, um zu räuchern; und wie er so über die Priester zornig wurde, brach der Aussatz aus an seiner Stirn vor den Augen der Priester im Hause des Herrn am Räucheraltar.

2. Chronik 26,19

Was tut der König an dem Räucheraltar,
der er ja gar kein Tempeldiener war?
Die Sünde war stets schon der Welt Verderben,
der König wird in Schmerz und Not und Elend sterben.

Frage: Die Sünde wird auch als Krankheit bezeichnet. Brauchen Sie einen Arzt, der Sündenkrankheiten heilen kann?

Vorschlag!: In Lukas 5,12 lesen wir, wie Jesus einen Aussätzigen rein machte, nachdem dieser sich hilfesuchend an den Sohn Gottes gewandt hatte. Jesus rührte ihn an, und der leidende Mensch war von Stund an von seiner Plage geheilt. Jesus ist heute noch derselbe. Wer seine Hoffnung auf ihn setzt und ihn um Vergebung seiner Sünden bittet, den heilt er. Es bleiben auch keine Narben zurück. Als befreiter Mensch rühmen wir des Heilands Liebe: Welch große Wunder hat er an uns getan!

Wer an Gott glaubt, geht manchmal durch Leiden, Verfolgung oder auch Krankheit. Auch wenn wir es heute noch nicht verstehen, warum uns dies trifft, so verspricht uns Jesus doch die Krone des Lebens, wenn wir treu sind und an ihm festhalten.

[22] Sei getreu bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.

Offenbarung 2,10

Trübt Krankheit, Angst, Verfolgung dich,
bist du verzagt, lebst jämmerlich?
Dann gib nicht auf, wart in Geduld!
Dein Heiland, der für deine Schuld
sein Leben gab, weiß, was dir fehlt;
er ist`s, der dir die Treue hält.
Halt ruhig aus! Bald naht der Tag,
wo er dich dort im Himmel krönen mag.

Frage: Wie halten wir es mit der Treue zu unserem Herrn?

Vorschlag!: In Galater 6,7 steht: "Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten." Denken wir nur schon an die eheliche Treue! Wie viele Ehen zerbrechen wegen Untreue! Man ist ja heute liberal und findet das nicht weiter schlimm, wenn man auseinandergeht. Aber Gott ist heilig und nimmt uns ernst. Wer ihm einmal aus tiefstem Herzen versprach, ihm nachzufolgen und nur ihn als seinen Herrn anzuerkennen, der soll ihm auch die Treue erweisen. Ein solcher Mensch hat eine herrliche,unbeschreiblich schöne Zukunft vor sich!

Alle haben Jesus bei seinem Leiden im Stich gelassen. Diese Verlassenheit und diese Schmerzen ertrug Jesus wegen unserer Sünden.

[23] Er war der Allerverachtetste und der Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, dass man das Angesicht vor hm verbarg; darum habe wir ihn für nichts geachtet.

Jesaja 53,3

Da hängt er nun, der Gottessohn,
gequält, geschlagen, ganz allein.
Dort trägt er unsern Sündenlohn,
dass wir gerettet könnten sein.
O Liebe, die dort offenbar,
für uns gabst du dich als Opfer dar!

Frage: Wer hat Jesus dort ans Kreuz getrieben? Waren es die Römer oder die Juden?

Vorschlag!: Ich denke, die Sündenschuld der ganzen Menschheit, also auch meine Sünden, haben den unschuldigen Herrn Jesus in den Tod getrieben. Er büßte an meiner Statt. Jetzt bietet er jedem Menschen, der an ihn glaubt und seine Sünden bereut, die Vergebung der Schuld an. Wir dürfen frei von Angst vor Gottes Gericht dem Heiland der Welt nachfolgen und hinfort zu seiner Ehre leben. Das ist ein wunderbares Gnadengeschenk!

Unser Herz ist der Motor unseres Lebens. Was bewegt unser Herz?

[24] Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen?

Jeremia 17,9

Herr, du kennst mein hochmütiges Herz,
Du kennst mich schon als ich noch nicht gewesen.
Es kostete dein Leben und sehr viel Schmerz,
doch nur deshalb bin ich genesen.
Weil du auch auferstanden bist,
und meine Schuld getilget ist.

Frage: Ist unser Herz wirklich so krank?

Vorschlag!: Auf einem Elektro Kardiogramm (EKG), das uns ein Arzt manchmal macht, kann man diese Krankheit nicht erkennen. Aber die Bibel sagt: Eure Sünden scheiden euch und euren Gott voneinender. Sünde ist eine ist eine tödliche Krankheit. Diese Krankheit muss durch Jesus Christus geheilt werden, sonst führt sie zum geistlichen Tod. Jesus allein kann uns erretten. Rufen wir seinen heiligen Namen an im Gebet, stehen wir zu unseren Sünden, bekennen wir sie ihm und bitten wir ihn, uns zu heilen. Lassen wir ihn in Zukunft Herr unseres Lebens sein, lasst uns ihm dienen als gläubige Christen und wir werden für viele in Segen sein.

Jesus hat uns gezeigt, was wahre Liebe ist. Er lehrt uns aber auch, nach seinen Geboten zu leben. Auf diese Art und Weise können wir ihm auch zeigen, wie sehr wir ihn lieben.

[25] Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe. Niemand hat größere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde. Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch gebiete.

Johannes 15,12 - 14

Jesus, du hast mich geliebt,
so wie niemand konnte lieben.
Du bist es, der uns Frieden gibt,
sterbend bist du treu geblieben.
Deine Worte will ich ehren,
der du uns das Leben schufst,
will dein Lob auf Erd` vermehren,
einladen will ich, die du rufst.

Frage: Hören wir Jesu Aufforderung: "Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch gebiete."? Was antworten wir ihm?

Vorschlag : Was hat es Jesus gekostet, um uns zu erlösen? Jesus, der sündlose, heilige Sohn Gottes, nahm unsere Strafe auf sich und ließ sich für unsere Schuld ans Fluchholz nageln. Willig nahm er den Tod auf sich, um uns die Vergebung der Sünden zu ermöglichen. Meine Antwort an Jesus lautet: Lieber Heiland,die Strafe, die ich für meine vielen Sünden verdient hätte, hast du auf dich genommen. Durch deine Wunden bin ich frei und geheilt von der tödlichen.Sündenkrankheit. Ich glaube an dich und danke dir für deine Rettung. Amen.

Mein Loblied soll Gott geweiht sein, denn er ist meines Lebens Kraft und  ist mein Arzt.

[26] Der Herr ist meine Macht und mein Psalm und ist mein Heil.

Psalm 118,14

Der Herr ist meine Kraft und meine Stärke,
mein Retter ist er, und ich danke ihm dafür!
Mit seinem Segen gelingen alle meine Werke,
und ich find` bei ihm stets eine offne Tür.

Frage: Können Sie das Bekenntnis des Psalmisten auch für Ihr eigenes Leben in Anspruch nehmen?

Vorschlag : Ja, unbedingt! Gott schenkt dem Bittenden ein neues Leben, ein Leben in Gemeinschaft mit Gott. Er ist unsres Lebens Kraft, und auch in Krankheitsnöten, die unseren Leib oder unsere Seele treffen können, dürfen wir ihn als Helfer anrufen und erleben.

Gott ist allmächtig. Er hat das ganze Universum erschaffen.Er zeigt auch den Naturgewalten ihre Grenzen auf.

[27] Wer hat das Meer mit Toren verschlossen, als es herausbrach wie aus dem Mutterschoß, als ich`s mit Wolken kleidete und in Dunkel einwickelte wie in Windeln, als ich ihm seine Grenze bestimmte mit meinem Damm und setzte ihm Riegel und Tore und sprach: "Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier sollen sich legen deine stolzen Wellen!"

Hiob 38,8 - 11

Du, Schöpfer aller Welten,
du herrschst mit weisem Walten!
Dein Wort allein soll gelten,
du wirst uns wohlerhalten.
Denn selbst das Meer, das weite,
muss deine Grenzen achten.
Du wirst die Gläub`gen leiten;
sie sollen nicht verschmachten.

Frage: Wer will Gottes Macht messen? Wer könnte das jemals tun?

Vorschlag : Gottes Macht ist unermesslich. Als Hiob in seiner körperlichen Krankheit noch zusätzlich von seinen Freunden angeklagt wurde, sprach Gott selbst lange Zeit zu Hiob. Er stellte sich ihm in seiner wunderbaren Schöpfung vor, in seiner Allmacht, seiner Weisheit und seiner Liebe. Hiob war sprachlos. Er staunte und betete an. Tun wir es Hiob doch gleich!

[28] Als er (Jesus) aber vom Berge herabging, folgte ihm eine große Menge. Und siehe, ein Aussätziger kam heran und fiel vor ihm nieder und sprach: Herr, wenn du willst, kannst du mich reinigen. Und Jesus streckte die Hand aus, rührte ihn an und sprach: Ich will`s tun; sei rein! Und sogleich wurde er von seinem Aussatz rein.

Matthäus 8,1 - 3

Erbarmen ist`s, nichts als Erbarmen,
dass du, o Jesus, einst mich Armen
vom Sündenaussatz hast befreit.
Als neuer Mensch will ich dich preisen,
mit Liedern und mit schönen Weisen,
dich - Spender der Barmherzigkeit!

Frage: Haben Sie die Heilung von Ihrer Sündenkrankheit durch Jesus auch schon erlebt?

Vorschlag : Jeder Mensch ist schon bei seiner Geburt ein Sünder. Im Laufe unseres Lebens häufen sich zahllose Sündenflecken bei uns an. Viele davon hinterlassen Narben, die unschön anzusehen sind, wie beim Aussätzigen. Viele Narben und Flecken aber sieht man mit bloßem Auge nicht, aber sie sind trotzdem da - Gott kann sie sehen. Es gibt nur einen Weg, um von der Sündenkrankheit geheilt zu werden: Es ist der Herr Jesus Christus, der Sohn Gottes. Beten Sie zu ihm! Sagen Sie ihm: Herr Jesus Christus, ich bin krank von der Sünde. Ich bereue es, dass ich so lange Zeit gegen dein Wort, die Bibel, gehandelt habe. Meine Sündenflecken verunstalten mich. Bitte, heile mich und vergib meine schwere Schuld! Ich will in Zukunft nur in deinen Wegen wandeln. ich glaube an dich, dass du mein Erlöser bist und danke dir dafür. Amen.

Da leidet Jesus am Kreuz von Golgatha. Alle haben sich von ihm abgewandt. Scheinbar verlässt  ihn selbst Gott.. Doch Jesus gab sich hin für uns  verlorene Sünder.

[29] Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, dass man das Angesicht vor ihm verbarg; darum haben wir ihn für nichts geachtet.

Jesaja 53,3

Aus Liebe ist dein Herz gebrochen
für uns am Kreuz von Golgatha.
Du liebst uns sehr,
die dich geschlagen und geschunden.
Obwohl wir uns oft weit entfernen,
bist du uns immer doch ganz nah.
Jagt uns des Feindes Übermacht,
so birgst du uns in deinen Wunden.

Frage: Dort auf jener Schädelstätte leidet der Sohn Gottes, er, der nie eine Sünde getan hat. Warum geschah dieser furchtbare Gerichtsakt?

Vorschlag : Alle Menschen haben sich von ihm abgewandt. Sogar Gott hat ihn scheinbar verlassen. Darum schreit Jesus voller Schmerzen und in Todesangst: "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?" (Markus 15, 34) Sie und ich - wir können jetzt unsere eigenen Namen hier einfügen.Wegen mir - Heinrich Ardüser - musste Jesus dort so schmählich leiden und sterben. Wegen unserem Ungehorsam und unserer Auflehnung, unserer Sünde gegen Gott hauchte Jesus dort sein Leben aus. Wenn wir jetzt im Glauben an Jesus Christus ihm unsere schwere Schuld bekennen und bereuen und ihn bitten, in unser Leben zu kommen und in Zukunft unser Herr und Meister zu sein, dann wird unsere ganze sündige Vergangenheit ausgelöscht und wir sind damit ein neuer Mensch geworden. "Danke, Herr Jesus, für dein Leiden und Sterben an meiner statt!"

Gott st unser Schild. Die feindlichen Pfeile können hier nicht hindurchdringen.

[30] Du, Herr, bist der Schild für mich, du bist meine Ehre und hebst mein Haupt empor.

Psalm 3,4

Du, Herr, du bist der Schild für mich,
du bist meine Ehre und hebst mein Haupt empor.
Immer will Gott mir beistehen gnädiglich.
Kehr dich ihm zu, schenk seinem Wort dein Ohr!

Frage: Sind wir durch unser sündiges Verhalten entehrt? Wer kann uns hier helfen?

Vorschlag: Gott vermag alles. Er ist ein Erbarmer. Wenn wir ihm unsere Schuld bekennen und ihn um Vergebung bitten, wenn wir an Jesus Christus, den Sohn Gottes, glauben und ihn in Zukunft den Herrn unseres Lebens sein lassen, dann heilt uns Gott von unserer Sündenkrankheit, und wir preisen ihn aus vollem Herzen.


Suchbegriff 'krankheit' wurde 40 mal gefunden

Nächster Block



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Dämonische Lehren direkt aus der Hölle
Bibelstelle:
1. Timotheus 4, 1. 2

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden