Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 14.12.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Israel ist Gottes auserwähltes Volk und Jerusalem die erwählte Hauptstadt.

Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; alle Völker auf Erden werden sich gegen Jerusalem versammeln.

Sacharja 12,3

Jerusalem, von Gott erwählte Stadt,
welche schon sehr viel gesehen hat.
Noch sehr viel mehr wird darin geschehen,
man kann es auch aktuell wieder sehen!

Frage: Glauben sie, dass Gottes heiliges Wort durchläutert und die absolute Wahrheit ist (Psalm 119,140+151) – und sich auch in Bezug auf Jerusalem alles erfüllen wird?

Tipp: Obiger Bibelvers ist einem Endzeitkapitel des Alten Testamentes entnommen. In Vers 9 ist von der Bekehrung der Juden die Rede, welche Jesus Christus als Messias anerkennen werden. Vorher muss aber noch Jerusalem zum Laststein werden, wie wir im heutigen Bibelvers lesen können und es aktuell in den Medien wieder erfahren. In atemberaubender Geschwindigkeit erfüllen sich vor unseren Augen biblische Prophetien bzw. Erfüllungen bahnen sich offensichtlich an. Lassen Sie uns für Jerusalem, Gottes auserwählte Stadt, beten, denn es heißt: „Wünschet Jerusalem Frieden! Es möge wohlgehen denen, die dich lieben!“ (Psalm 122,6)

Nach Tagesleitzetteln mit einem bestimmten Begriff suchen


Bitte Suchbegriff eingeben:


                         zurück
Gott ist Allmächtig

[1] Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft.

Jesaja 40,31

Wenn dich das Leben schaffen will,
dann hoffe treu und bete still.
Vertraue Jesus, unserm Gott,
Er gibt dir Kraft, wendet die Not.

Frage: Glaubst du, dass Gott größer ist als alle Not? Dass ER dir gerne Kraft gibt?

Gott ist Allmächtig

[2] Jesus sagt: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.

Matthäus 28.18

Wem ist gegeben alle Macht
im Himmel und auf Erden?
Jesus, der uns das Heil gebracht,
dies wird noch sichtbar werden.

Frage: Jesus Christus hat a l l e Macht! ALLE Macht ist ALLE Macht! Er ist der allmächtiger Gott! Glaubst du das??

In der Bibel die Wahrheit suchen

[3] Diese aber waren edler denn die zu Thessalonich; sie nahmen das Wort bereitwillig auf und forschten täglich in der Schrift, ob es sich so verhielte.

Apg. 17,11

Jesus Christus, Dir will ich vertrauen,
und auf deinem Wort mein Leben bauen.
Und kommt jemand mit einer Lehre oder fragt,
forsche ich stets, was Dein Wort dazu sagt!

Frage: Begnügen wir uns mit Auslegungen und Ansichten anderer Menschen oder forschen wir selbst nach der Wahrheit in Gottes Wort?

Jesus ist die Tür zur Erettung

[4] Ich bin die Tür; so jemand durch mich eingeht, der wird selig werden und wird ein und aus gehen und Weide finden.

Joh 10,9

Du bist die einzige Tür zum Vaterhaus,
ohne Dich kommt man nicht aus der Gottesferne raus!
Du bist es, der dem Leben gibt den wahren Sinn,
Jesus, nimm meinen herzlichen Dank dafür hin.

Frage: Welche Türen durchschreiten wir in unserem Leben? Wo führen diese letztlich hin?

Schuldbrief hat Jesus am Kreuz getilgt

[5] Jesus hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

Kol. 2,14

Getilgt ist der Schuldbrief welcher gegen mich gestellt,
Hilfe kam von Gott selbst und nicht aus dieser Welt.
Die Forderung hat aus Liebe zu mir bezahlt der Gottessohn,
ihm gebührt dafür Anbetung, Dank und ein ewiger Thron!

Frage: Durfte Dich Jesus Christus schon von Deinen Sünden befreien?

Sündenlast

[6] Denn meine Sünden gehen über mein Haupt; wie eine schwere Last sind sie mir zu schwer geworden.

Psalm 38,5

Drückt dich deine Sorgenlast so sehr,
sprichst du gar: "Ich kann nicht mehr!"
So eil zu Jesus der das Heil erworben,
denn gerade dafür ist er für uns gestorben!

Frage: Bist Du schon Deine Sündenlast losgeworden? Hast Du schon wahren Frieden im Herzen gefunden?

Gott suchen

[7] Gott spricht: Suchet mich, so werdet ihr leben. Suchet nicht Bethel auf und kommt nicht nach Gilgal und geht nicht nach Beerscheba; denn Gilgal wird gefangen weggeführt werden, und Bethel wird zunichte werden. Suchet den HERRN, so werdet ihr leben, daß er nicht daher fahre über das Haus Josef wie ein Feuer das niemand löschen kann zu Bethel.

Amos 5,4-6

Nur wer sucht, der kann auch finden,
sagte einst Jesus den geistlich Blinden.
Doch wonach geht unser Verlangen,
wollen wir wirklich wahres Leben empfangen?

Frage: Suchen wir wirklich danach, persönlichen Kontakt und Frieden mit Gott zu haben oder verlassen wir uns auf eine "menschliche Frömmigkeit" (Kirchenzugehörigkeit reicht aus usw.)?

Göttliche Weisheit ist ein Schatz

[8] In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.

Kolosser 2,3

Bleibst du anbetend vor dem Kreuze stehen,
hast du den wahren Lebensschatz gesehen.
Suchst du Weisheit und Lebenssinn,
in Christus findest du den wahren Gewinn!

Frage: Hast Du schon den unermesslichen Schatz in Jesus Christus gefunden? Durfte Jesus Dich schon beschenken?

Himmel

[9] Wir wissen aber: wenn unser irdisches Haus, diese Hütte, abgebrochen wird, so haben wie einen Bau, von Gott erbaut, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, das ewig ist im Himmel.

2. Kor. 5,1

Nach dem Himmel laßt uns streben,
denn erst dort beginnt das wahre Leben,
wenn wir einst vor Jesus stehn,
und sein heilig Antlitz sehn!

Frage: Mühen wir uns nur für irdisches, vergängliches ab, oder streben wir danach in alle Ewigkeit mit Gott vereint zu sein?

Ströme lebendigen Wasser fließen bei wahren Gotteskindern

[10] Jesus Christus spricht: "Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen."

Joh. 7,38

Wer aktiv ist und nicht ruht,
sondern Gottes Willen tut,
der erlebt bald Gottes Segen,
und kann auch diesen weitergeben.

Frage: Ist unser Glaube schriftgemäß oder schnitzen wir uns unseren eigenen Glauben? Fließen Segensströme aus unserem Leben?

Jesus starb für unsere Sünden

[11] Christus ist gestorben für unsre Sünden nach der Schrift

1. Kor 15,3b

Jesus Christus ist am Kreuz für die Sünder gestorben.
Durch sein Blut hat der Welt er das Leben erworben.
Wer ihn aufnimmt ins Leben wird errettet durch ihn.
Sein Dasein wird ganz reich und erhält einen Sinn.

Frage: Wie sieht unsere Dankbarkeit Jesus gegenüber aus?
Begreifen wir überhaupt, was ohne diese Liebestat aus uns würde?

An Jesus kindlich glauben

[12] Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.

Matth. 18,3

"Glaubet an Gott, und glaubet an mich!",
so rief einst Jesus die Menschen zu sich.
Schieb’s nicht hinaus, sondern folge ihm blind.
Dann nimmt dich Jesus grad an als sein Kind.

Frage: Steht uns noch unsere scheinbare Bildung im Weg, oder sind wir bereit erstmal an Gott zu glauben und gespannt zu warten, was wir mit ihm erleben werden?

Gebet

[13] Jesus sagte ihnen aber auch ein Gleichnis dafür, daß sie allezeit beten und nicht nachlassen sollten.

Lukas 18,1

Ein Beter, der ist kostbar,
ist er auch schwach und arm,
er tut doch große Dinge,
denn er bewegt ja Gottes Arm!

Frage: Wie viel Zeit verwenden wir für das Gebet? Welchen Glauben kann man daran erkennen?

Mit Gott über Mauern springen

[14] Denn mit dir kann ich Kriegsvolk zerschlagen und mit meinem Gott über Mauern springen.

Psalm 18,30

Jesus will, dass wir Ihn fragen,
dass wir gläubig zu Ihm gehn.
Dann wirst du in allen Tagen
lauter Herrlichkeiten sehn.

Frage: Erlebe ich die Kraft Gottes in meinem Leben? Wenn nicht, warum?

zu Jesus aufschauen

[15] Laßt uns aufsehen auf Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens, der, obwohl er wohl hätte Freude haben können, das Kreuz erduldete und die Schande gering achtete und sich gesetzt zur Rechten des Thrones Gottes.

Hebr. 12,2

Blicke auf Jesus, dann wird dein Herz überwinden.
Von Gott gegeben wirst du zur Liebe finden.
Wie es ohne Sonne kein Leben auf Erden gibt,
so weiß nur der vom wahren Leben, der wirklich liebt.

Frage: Wohin schauen wir? Auf Jesus als Vorbild und wie er ein Glaubensleben geführt hat oder die Schwierigkeiten?

Nur wer Jesus in sein Leben einläßt wird errettet

[16] Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, die an seinen Namen glauben

Joh. 1,12

Willst Du wirklich glücklich sein,
dann lass Jesus in Dein Leben ein.
Denn nur durch sein teures Opferblut
wird Dein Leben neu, rein und gut.

Frage: Hast Du Jesus Christus schon in Dein Leben aufgenommen? Wenn ja, wie erkennt man dies?

Jesus wurde das Opferlamm aus Liebe zu uns

[17] Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf daß wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

Jesaja 53,4-5

Jesus, Deine Hände wurden durchbohrt für mich,
alle meine Sünden nahmst Du am Kreuz auf Dich.
Dort am Kreuz gabst Du Dein Leben hin -
für mich wurde diese Tat zum größten Gewinn.

Frage: Hast Du Jesu Opfertod schon für Dich in Anspruch genommen? Wenn ja, wie wirkt sich das in Deinem Leben aus?

Jesus ist auferstanden!

[18] Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Er ist nicht hier; er ist auferstanden!
Gedenket daran, wie er euch sagte, da er noch in Galiläa war und sprach: Des Menschen Sohn muss überantwortet werden in die Hände der Sünder und gekreuzigt werden und am dritten Tage auferstehen.

Lukas 24, 5b - 7

Jesus lebt, mit ihm auch ich!
Tod, wo sind nun deine Schrecken?
Er, er lebt und wird auch mich
von den Toten auferwecken.

Frage: Hast Du schon erlebt, daß Jesus Christus lebt?!?

Auf Jesus schauen

[19] Herr ich bitte dich, rette mich, komm mir schnell zu Hilfe!

Psalm 70, 2

Manchmal ist das Leben schwer,
und es scheint dir voller Plagen,
schau auf Jesus umso mehr,
mit ihm brauchst du nicht verzagen.

Frage: Worauf setzen wir unsere Hoffnung bei Problemen? Welche Glaubenstiefe ist darin erkennbar?

Anbetung Jesu

[20] Thomas sagte zu Jesus: "Mein Herr und mein Gott!"

Johannes 20, 28

Jesus ist der Siegesheld,
er,- den alle Himmel preisen,
Jesus ist`s, - dem alle Welt,
Ehre, Ruhm und Dank erweisen!

Frage: Wer ist unser Herr? Wer regiert unser Leben?

Gott ist voll Erbarmen

[21] Gott nimmt uns an weil Jesus Christus uns erlöst hat.

Römer 3, 24

Gott spricht nicht nur in Geboten, nein Er zeigt auch seine Macht,
Seine Liebe, Seine Größe, alles was Er hat vollbracht.
Er zeigt jedem Seine Gnade, Sein Erbarmen, Seine Huld,
Er will unser Leben ändern, - will befrei`n uns von der Schuld.

Frage: Haben wir Jesu Liebe und Erlösungskraft schon erleben dürfen?

Umkehr zu Gott

[22] Petrus sprach: "Ändert euch und euer Leben, wendet euch Gott zu!"

Apg. 2, 38

Kennst du deines Lebens Sinn? Jesus heißt er, -wend` dich zu ihm!
Er will treten in dein Leben, du musst ihm dich nur ergeben.
Er, der wahre Gottessohn, weiß um deinen Sündenjammer,
seinen Frieden legt er dir, -tief in deines Herzens Kammer.

Frage: In welche Richtung laufen wir - und wo führt der Weg hin?

Jesus vergibt Schuld

[23] Petrus sprach: "Gott hat seinen Knecht Jesus zu euch geschickt und bietet euch damit das Heil an!"

Apg. 3, 26

Drückt dich deine Sündenlast?
Ruf zu Jesus, - Er hört das Schreien,
Bring sie Ihm, - und sieh - du hast,-
Fried` in Ihm durch Sein Verzeihen!

Frage: Durfte Jesus Christus Dich schon von Deiner Schuld befreien?

Jesus Christus ist DER Weg zu einem sinnerfüllten Leben

[24] Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater, denn durch mich!

Joh. 14, 6

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben,
das ruft uns Jesus Christus zu in seinem Wort.
Du kannst dein Leben ganz getrost ihm übergeben,
er ist der Gläub`gen starker Halt und sich`rer Hort.

Frage: Hast Du schon "DEN WEG" für ein sinnerfülltes Leben gefunden, oder suchst Du noch?

Jesus hilft

[25] Alle eure Sorgen werfet auf ihn, denn er sorgt für euch!

1. Petrus 5,7

Will dir alles Not bereiten
gehst du oft durch schwere Zeiten
blick auf Jesus, - er ist groß!
Dann wirst du die Sorgen los.

Frage: Wohin gehen wir mit unseren Sorgen? Falls wir sie Jesus bringen: Holen wir sie vielleicht anschließend wieder zurück?

Jesus starb für uns

[26] Christus hat unsre Sünden auf sich genommen und sie selbst zum Kreuz hinaufgetragen.

1. Petrus 2, 24

Jesus, der Gottessohn kam in die Welt,
hat sich als Bürge für dich hingestellt,
trug deine Sünden ans Kreuzesholz dort,
gib ihm dein Leben und folg` seinem Wort.

Frage: Durfte Jesus auch Deine Sünden mit ans Kreuz hinauftragen? Hast Du schon wahren Frieden gefunden?

Nur Jesus Christus kennt den Weg!

[27] Da antwortete ihm Simon Petrus: HERR, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.

Joh. 6,68

Dem Worte Gottes gibt’s nichts zu vergleichen,
keine Schrift kann der Bibel „Wasser reichen“.
Nur seine Botschaft enthält wahres Leben,
das uns Jesus, Herr und Heiland, will geben.

Frage: Suchen wir noch in Esoterik oder anderen Religionen das wahre, ewige Leben, oder haben wir schon die Realität und Kraft von Gottes Wort erfahren?

Geistliche Blindheit wird offenbar

[28] Und Jesus sprach: Ich bin zum Gericht auf diese Welt gekommen, auf daß, die da nicht sehen, sehend werden, und die da sehen, blind werden.

Joh. 9,39

Vielleicht glaubst Du, Du wärst die Weisheit in Person,
und siehst Dich gar selbst auf dem "Durchblicks-Thron".
Doch ließt Du Jesu Botschaft, wirst Du erkennen,
das man Dich so nur "geistlich blind" kann nennen.

Frage: Haben wir schon demütig unsere geistliche Blindheit erkannt? Sind wir bereit uns von Jesus unsere Augen öffnen zu lassen?

Jesus hilft uns in der Not

[29] Jesus sprach: "Verzweifle nicht, verlass dich ganz und gar auf mich!"

Markus 5, 36

Richte dein Glaubensaug auf Gott, den Herrn
Bist du in Not - er ist dir gar nicht fern.
Er hält dir immer die Hilfe bereit,
gestern und heut und bis in Ewigkeit.

Frage: Gehören wir zu denen die Zugang zum Thron Gottes haben - und Hilfe erwarten dürfen?

Gott anbeten und preisen

[30] Als Gott seinen erstgeborenen Sohn in diese Welt sandte erfüllte sich das Wort: "Alle Engel sollen ihn anbeten!"

Hebräer 1,6

Oh wie gut ist`s, Jesus, Dich zu kennen!
Nur für Dich in starker Liebe brennen,
ganz Dein Eigentum zu sein,
preise Ihn, oh Seele mein!

Frage: Verhalten wir uns auch wie die Engel und führen ein Leben der Anbetung von Jesus Christus?
Prägt der Glaube an ihn unser Leben?


Suchbegriff 'Jesus' wurde 2611 mal gefunden

Nächster Block



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem