Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.10.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Es ist gut, wenn wir im Wort Gottes gegründet sind, hier haben wir den richtigen Halt.

Lass meinen Gang in deinem Wort fest sein und lass kein Unrecht über mich herrschen.

Psalm 119,133

Wenn ich diesen Tag beginne,
öffne du mir Herz und Sinne,
zu hören auf dein heilig Wort,
zu jeder Zeit an jedem Ort.

Frage: Ist denn die tägliche Bibellese so wichtig?

Vorschlag: Ja. Das Bibelwort ist eigentlich wichtiger als das tägliche Brot. Die Bibel, das Wort Gottes, weist uns den Weg des Lebens. Es zeigt uns unsere Verlorenheit in einem Leben ohne Gott, unsere Sündhaftigkeit - aber andererseits weist es uns den Weg zu Jesus Christus, dem Retter und Erlöser der Welt. Es ist so etwas wie die ausgestreckte Hand Gottes die uns aus Sündenelend ins Himmelreich ziehen will. Haben wir diese Hand schon ergriffen?

Nach Tagesleitzetteln mit einem bestimmten Begriff suchen


Bitte Suchbegriff eingeben:


                         zurück
Gott lieben

[1] Denen, die Gott lieben, müssen alle Dinge zum Besten dienen.

Römer 8.28

Glaubst du, dass dich der Vater liebt,
Er dir so gerne Gutes gibt?
Dann wird er manchmal auch zulassen,
die Dinge, die dir nicht so passen.

Frage: Liebst du Gott von ganzem Herzen, über alles? Vertraust du ihm in jeder Situation?

Gott rettet

[2] Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Zucht.

2. Tim 1,7

Trau auf Gott, Du brauchst nicht verzagen,
wenn dich wieder mal die Sorgen plagen,
der Herr ist gut, der Herr ist treu,
er versorgt seine Kinder stets aufs neu!

Frage: Worauf schaue ich: Auf die Probleme oder Gott, dem nichts unmöglich ist? Wie oft habe ich schon Gottes Kraft und Hilfe erfahren?

Schuldbrief hat Jesus am Kreuz getilgt

[3] Jesus hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

Kol. 2,14

Getilgt ist der Schuldbrief welcher gegen mich gestellt,
Hilfe kam von Gott selbst und nicht aus dieser Welt.
Die Forderung hat aus Liebe zu mir bezahlt der Gottessohn,
ihm gebührt dafür Anbetung, Dank und ein ewiger Thron!

Frage: Durfte Dich Jesus Christus schon von Deinen Sünden befreien?

[4] Sehet, welch eine Liebe hat uns der Vater erzeigt, daß wir Gottes Kinder sollen heißen! Darum kennt uns die Welt nicht; denn sie kennt ihn nicht.

1. Joh. 3,1

Seht, welch eine Liebe hat uns Gott erzeiget!
Dass er uns sein Herz zu neiget.
Gotteskind darf ich jetzt heißen.
Darf Gott im Himmel fröhlich preisen!

Frage: Bin ich ein Gotteskind?
Wer "kennt" mich: Gott oder die Welt?

[5] Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf grüner Aue und führet mich zum frischen Wasser.

Psalm 23,1-2

Der Herr ist mein Hirte, - so steht es geschrieben!
Niemand sonst tut mich so lieben.
Der Höchste bewahrt mich auf all meinen Wegen.
Ihm zu dienen ist Friede und Freude und Segen.

Frage: Wie oft habe ich schon eindeutig Gottes Schutz und Bewahrung erlebt? Wie Danke ich ihm dafür?

Jesus starb für unsere Sünden

[6] Christus ist gestorben für unsre Sünden nach der Schrift

1. Kor 15,3b

Jesus Christus ist am Kreuz für die Sünder gestorben.
Durch sein Blut hat der Welt er das Leben erworben.
Wer ihn aufnimmt ins Leben wird errettet durch ihn.
Sein Dasein wird ganz reich und erhält einen Sinn.

Frage: Wie sieht unsere Dankbarkeit Jesus gegenüber aus?
Begreifen wir überhaupt, was ohne diese Liebestat aus uns würde?

Jesus liebte uns so sehr, daß er für uns starb!

[7] Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; und bittet für die, die euch beleidigen und verfolgen, damit ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel.

Matth. 5,44-45a

Wahrheit und Liebe sind uns in Christus gegeben,
darum sollen wir auch in seiner Liebe leben.
Agape heißt diese Liebe, die selbstlos sich gibt
und nicht nur den Nächsten, auch den Feind noch liebt.

Frage: Wie weit geht unsere Liebe? Sind wir überhaupt nach der Bibel ein Kind Gottes?

zu Jesus aufschauen

[8] Laßt uns aufsehen auf Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens, der, obwohl er wohl hätte Freude haben können, das Kreuz erduldete und die Schande gering achtete und sich gesetzt zur Rechten des Thrones Gottes.

Hebr. 12,2

Blicke auf Jesus, dann wird dein Herz überwinden.
Von Gott gegeben wirst du zur Liebe finden.
Wie es ohne Sonne kein Leben auf Erden gibt,
so weiß nur der vom wahren Leben, der wirklich liebt.

Frage: Wohin schauen wir? Auf Jesus als Vorbild und wie er ein Glaubensleben geführt hat oder die Schwierigkeiten?

Über Gottes Wort nachsinnen

[9] Wie habe ich dein Gesetz so lieb! Täglich sinne ich ihm nach.

Psalm 119,97

Wie wunderbar und kostbar ist doch Gottes Wort,
solchen Schatz findet man an keinem anderen Ort!
Es ist eine Wonne darin zu forschen und zu lesen,
und es hat Kraft: Es verändert selbst unser Wesen.

Frage: Lieben wir Gottes Wort – und auch die Teile die unser Verhalten tadeln? Suchen, forschen und sinnen wir darüber nach, was Gott uns sagen möchte?

Jesus will ein Feuer in unseren Herzen entzünden

[10] Ich bin gekommen, daß ich ein Feuer anzünde auf Erden; was wollte ich lieber, denn es brennete schon!

Lukas 12,49

Brennt Gottes Feuer in uns hell und lichterloh,
und das nicht nur mal kurz, wie bei Heu und Stroh?
Dann hast Du Jesu Herzenswunsch erfüllt –
Freu Dich, selbst wenn alles um Dich tobt und brüllt!

Frage: Brennt Gottes Feuer unauslöschlich und verzehrend in uns? Falls nicht, warum?

Entweder Gott oder der Mammon

[11] Niemand kann zwei Herren dienen: entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Matth. 6,24

Worauf man schaut in dieser Welt
ist Macht, Gut und ganz viel Geld.
Doch Gottes Reich kennt solches nicht,
dort zählt nur Gott zu suchen und sein Licht!

Frage: Was ist mir das wertvollste? Wie äußert sich das?

Gott ist voll Erbarmen

[12] Gott nimmt uns an weil Jesus Christus uns erlöst hat.

Römer 3, 24

Gott spricht nicht nur in Geboten, nein Er zeigt auch seine Macht,
Seine Liebe, Seine Größe, alles was Er hat vollbracht.
Er zeigt jedem Seine Gnade, Sein Erbarmen, Seine Huld,
Er will unser Leben ändern, - will befrei`n uns von der Schuld.

Frage: Haben wir Jesu Liebe und Erlösungskraft schon erleben dürfen?

Gott anbeten und preisen

[13] Als Gott seinen erstgeborenen Sohn in diese Welt sandte erfüllte sich das Wort: "Alle Engel sollen ihn anbeten!"

Hebräer 1,6

Oh wie gut ist`s, Jesus, Dich zu kennen!
Nur für Dich in starker Liebe brennen,
ganz Dein Eigentum zu sein,
preise Ihn, oh Seele mein!

Frage: Verhalten wir uns auch wie die Engel und führen ein Leben der Anbetung von Jesus Christus?
Prägt der Glaube an ihn unser Leben?

Gottes Taten sind wunderbar

[14] Groß und wunderbar sind deine Taten, Herr, du allmächtiger Gott!

Offenbarung 15, 3

Der, der das Leben schuf, Er hat die Macht!
Wunderbar hat Er sich alles ausgedacht!
Spricht Er ein Wort nur, - so steht es schon da!
Groß und allmächtig ist Er, - Halleluja!

Frage: Haben wir schon Gottes Größe, Weisheit und Liebe erkannt? Wie danken wir ihm dafür?

Krone

[15] Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche Gott verheißen hat denen, die ihn liebhaben.

Jakobus 1,12

Sind wir Gott treu von ganzem Herzen,
selbst in Leid und großen Schmerzen?
Nur wenn wir im Glauben Sieg erlangen,
werden wir auch einst die Lebenskron empfangen!

Frage: Bewähren wir uns in Anfechtungen?
Wie sieht unser Glaubenskampf aus – und welche Liebe zu Gott kann man darin erkennen?

Gott preisen

[16] HERR, du bist mein Gott, Dich preise ich; ich lobe Deinen Namen. Denn Du tust Wunder; Deine Ratschlüsse von alters her sind treu und wahrhaftig.

Jesaja 25,1

Lieber Gott ich danke Dir,
denn Du bist so gut zu mir,
Du versorgst mich täglich neu,
gehst mir nach in großer Treu.

Frage: Ist der HERR auch "mein Gott"? Erlebe ich ihn und preise ihn und seine Hilfe, Güte und Gnade – oder besteht kein Kontakt zu Gott?

Jesus möchte in unser Leben kommen

[17] Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.

Offenbarung 3,20

Manches Herz ist hart wie Stein,
lässt Gottes Liebe nicht herein.
Gott will und so reich beschenken,
lass ihn doch dein Leben lenken!

Frage: Haben wir Jesus schon aufgenommen und uns beschenken lassen?

Überwinderleben

[18] Wer in ihm bleibt, der sündigt nicht.
Aber Gott sei gedankt, der uns allezeit Sieg gibt in Christus.

1. Joh 3,6a + 2. Kor 2,14a

Je stärker wir Jesus lieben und ihn ehren,
um so mehr sich Überwinderkräfte mehren.
Drum bleib in Jesus und seinem Licht,
denn die eignen Kräfte reichen nicht!

Frage: Führst Du ein Überwinderleben oder gehet Du eher von Niederlage zu Niederlage?
Welche Rückschlüsse kannst Du auf Deine Beziehung zu Jesus ("in ihm bleiben") ziehen?

Feindesliebe

[19] Liebet eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen, auf das ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel.

Matth. 5,44-45a

Es gibt wohl kaum ein Gebot,
das uns bereitet so viel Not:
Feindesliebe und das Vergeben.
Doch: Ohne dies kein ewiges Leben!

Frage: Bist Du wirklich ein Kind Gottes? Wohnt Jesu Liebe schon so in Deinem Herzen, daß Du durch Seine Kraft Haß und Feindschaft überwinden kannst?

Fußwaschung

[20] So nun ich, euer HERR und Meister, euch die Füße gewaschen habe, so sollt ihr auch euch untereinander die Füße waschen. Ein Beispiel habe ich euch gegeben, daß ihr tut, wie ich euch getan habe.

Joh. 13,14-15

Haben wir nicht so oft etwas total verdreht,
wobei es doch ganz deutlich in der Bibel steht:
Dienet dem Nächsten und helft zurecht mit Liebesgruß,
doch wir waschen ihm lieber den Kopf – statt den Fuß!

Frage: Kann ich mich schon beugen und den Nächsten höher achten als mich selbst? Kann ich mir etwas sagen lassen - oder sehe ich mich als "höher" an und der eigene Hochmut steht dem im Weg?

Demut vor Gott

[21] Ich bin nackt von meiner Mutter Leibe gekommen, nackt werde ich wieder dahinfahren. Der HERR hat`s gegeben, der HERR hat`s genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
In diesem allem sündigte Hiob nicht und tat nichts Törichtes wider Gott.

Hiob 1,21-22

Sei in Nöten immer standhaft,
denn dann erlebst Du seinen Sinn:
Geist`ge Reife und auch Kraft –
für die Seele ein Gewinn!

Frage: Gott hatte sicher schon bei uns kleine oder größere Prüfungszeiten zugelassen: Blieben wir Gott treu? Konnte man aus unseren Reaktionen eine große Liebe zu Gott erkennen oder eher das unser Herz an etwas anderem hängt?

Gott lieben

[22] Jesus aber sprach zu ihm: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt."

Matth. 22,37

Brennt unser Herz für Gott lichterloh?
Sind wir treu, eifrig und im Herrn froh?
Dienen wir unserm Gott ganz allein?
Ja, dann kann von Liebe die Rede sein!

Frage: Lieben wir Gott wirklich von GANZEM Herzen, so dass es unsere Umwelt auch sehen kann?

Fische fangen auf Anweisung Jesu

[23] Jesus sprach zu Simon: Fahre hinaus, wo es tief ist, und werft eure Netze zum Fang aus! Und Simon antwortete und sprach: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen, aber auf dein Wort will ich das Netz auswerfen.

Lukas 5,4-5

"Nicht auf Verstand und Gefühle bauen,
sondern im Glauben auf Jesus schauen!"
Dies hatte Jesus einst Petrus gelehrt.
Ist unser Glaube so - oder verkehrt?

Frage: Sind wir Gott gehorsam und vertrauen ihm, oder lassen wir uns lieber von unseren Erfahrungen und Gefühlen leiten?

Kein Gericht bei Buße

[24] Als aber Gott ihr Tun sah, wie sie sich bekehrten von ihrem bösen Wege, reute ihn das Übel, das er ihnen angekündigt hatte, und tat es nicht.

Jona 3,10

Sünde führt stets ins Verderben,
bringt nur Leid und viele Scherben;
drum ermahnt und straft Gott! – Sei gescheit,
kehre um, noch hast du dazu Zeit!

Frage: Hatte Gott aus Liebe zu uns versuchen müssen, uns vom Weg, der ins Verderben führt, abzuhalten, indem er uns strafte? Wie haben wir darauf reagiert?

Gott möcht ebei uns wohnen

[25] Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion, denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.

Sacharja 2,14

Gott möchte uns nicht nur Liebe geben,
sondern auch in Gemeinschaft mit uns leben!
Drum freut euch von Herzen, all ihr Leute
und nehmt unseren Herren auf noch heute!

Frage: Haben wir Gott schon in unser Leben aufgenommen? Wenn ja: Welche Bereiche darf er mit "bewohnen" – und fühlt er sich dort wohl?

Über Gottes Gebote nachdenken

[26] Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder noch sitzt, wo die Spötter sitzen, sondern hat Lust am Gesetz des HERRN und sinnt über seinem Gesetz Tag und Nacht!

Psalm 1,1-2

Herrlich ist die Bibel – das Wort des Herrn,
der Weise ließt es immer wieder gern.
Es erquickt immer wieder Herz und Geist,
da es zur Herrlichkeit den Weg uns weist.

Frage: Setzen wir uns lieber weltlichen Einflüssen aus, oder beschäftigen wir uns so viel wie möglich mit Gottes Wort?

Begnadigt

[27] Er aber, unser HERR Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns hat geliebt und uns gegeben einen ewigen Trost und eine gute Hoffnung durch Gnade...

2 Thessalonich 2,16

O, ich armer Sünder – es ist wahr, ich bin’s!
Wär mein lieber Heiland keines solchen Sinns,
dass Er meine Seele gar nicht lassen kann,
Er hätt seine Gnade längst von mir getan.

Frage: Kannst Du diese Zeilen von Herzen mitsprechen?

Evangelium verkündigen

[28] Und Jesus ging umher im ganzen galliläischen Lande, lehrte in ihren Schulen und predigte das Evangelium von dem Reich und heilte allerlei Seuche und Krankheit im Volk.

Matthäus 4, 23

Jesus, - tritt Du in mein Leben,
hilf mir, Herr, - ich kann nicht mehr!
Heile mich von Sündenkrankheit,
sei mir nahe, - lieber Herr!

Frage: Jesus möchte einen persönlichen Kontakt mit Dir haben und Dich von Deiner Schuld befreien - bist Du dazu bereit?

Gerechtfertigt durch Christus gibt Freude

[29] Denn Christus ist des Gesetzes Ende, - wer an den glaubt, der ist gerecht!

Römer 10, 4

Einmal war ich lang der Sünde Knecht,
jetzt bin ich durch Gottes Liebe ganz gerecht!
Lest die Bibel, denn dort steht geschrieben,
niemand kann uns so wie Jesus lieben!

Frage: Haben wir uns schon von Jesus Christus rechtfertigen lassen?

Nur angenehmes hören wollen

[30] Denn es wird eine Zeit sein, da sie die heilsame Lehre nicht leiden werden; sondern nach ihren eigenen Lüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach dem ihnen die Ohren jucken

2. Tim 4,3

Bist du wirklich bereit auf Gottes Weisung zu hören,
oder lässt du dich lieber einlullen und betören,
von Worten, die so schön angenehm und erquickend sind,
aber nicht die Wahrheit – und Gift für jedes Gotteskind!

Frage: Suchst du danach „angenehme“ Botschaften und Predigten zu hören – oder die heilsame, göttliche Wahrheit, die auch Sünde im eigenen Leben aufdeckt?


Suchbegriff 'Liebe' wurde 1111 mal gefunden

Nächster Block



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Dämonische Lehren direkt aus der Hölle
Bibelstelle:
1. Timotheus 4, 1. 2

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden